Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Angeblich zwei Tote

Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Angeblich zwei Tote
+
Laut NCAP-Crashtest 2013 ist Mazdas Neuzugang derzeit Europas sicherster Kompaktwagen im C-Segment.

NCAP-Crashtest

Fünf Sterne für den neuen Mazda 3

Europas sicherster Kompaktwagen: Der neue Mazda3 wurde beim NCAP-Crashtest mit der höchstmöglichen Sicherheitsbewertung von fünf Sternen ausgezeichnet.

Europas sicherster Kompaktwagen im C-Segment

Laut NCAP-Crashtest 2013 ist Mazdas Neuzugang derzeit Europas sicherster Kompaktwagen im C-Segment. Die Neuauflage von Mazdas Bestseller erzielte in allen vier Kategorien hervorragende Noten – egal ob Jahresbestwerte mit 93% und 86% bei der Insassensicherheit von Erwachsenen und Kindern, oder 65% beziehungsweise 81% bei Fußgängerschutz und Assistenzsystemen – mit komfortablem Abstand erreichte der neue Mazda3 die für eine NCAP Fünf-Sterne-Bewertung notwendigen Testergebnisse. Das aktuelle Ergebnis beim NCAP-Crashtest ist gleichzeitig die erste Auszeichnung, die dem neuen Mazda3 von einer bedeutenden Organisation zur Ermittlung der Fahrzeugsicherheit verliehen wurde.

Alles zu Mazda in unserem Special

Höchstpunktzahl von fünf Sternen

Der neue – als Schrägheck und Limousine lieferbare – Mazda3 ist nun das fünfte Fahrzeug des japanischen Herstellers, das seit der Verschärfung der Euro NCAP Prüfregularien im Jahre 2009 die Höchstpunktzahl von fünf Sterne verliehen bekommt hat. Damit setzt er nahtlos für Mazda die Erfolgsgeschichte des Vorgängermodells, der aktuellen und letzten Mazda6 Generation, sowie des ebenfalls mit fünf Sternen bewerteten aktuellen Mazda CX-5 fort. Wie auch seine Kodo-Design Brüder Mazda6 und Mazda CX-5, profitiert der neue Mazda3 beim Thema Sicherheit von der neuen SKYACTIV-Karosserie und Fahrwerkstechnologie. So sind fast 60% der Karosserie aus festen sowie ultrafesten Stählen hergestellt, was ihn im Vergleich zu seinem Vorgänger nicht nur deutlich leichter, sondern bis zu 30% steifer macht. Aber auch in Sachen aktiver Sicherheit erfüllt der neue Mazda3 mit seiner i-ACTIVSENSE Technologie, dank einer Vielzahl sensorbasierter Assistenzsysteme, höchste Ansprüche und genügt bereits heute den für 2014 geplanten Erweiterung der NCAP-Crashtestkriterien.

Mazda3: Die neue Modellgeneration

Mazda3: Die neue Modellgeneration

Perfekt einschätzbaren Fahrverhalten

Ein weiteres Highlight des seit Oktober erhältlichen Mazda3 ist sein sicheres und perfekt einschätzbares Fahrverhalten. Durch sein für den Fahrer besonders gut beherrschbares Zusammenspiel von Lenkung, Gas und Bremse verringert der neue Mazda3 das potenzielle Risiko eines Verkehrsunfalls ohne dabei auch nur im Geringsten den Mazda typischen Fahrspaß einzubüßen. Abgerundet wird das Sicherheitspaket von einem völlig neu gestaltenden Innenraumkonzept, das darauf ausgelegt wurde dem Fahrer alle relevanten Informationen und Bedienelemente so einfach wie möglich zur Verfügung zu stellen.

Hier finden Sie Mazda-Händler in Ihrer Nähe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Einen Parkplatz blockieren? Dafür hatte ein Berliner Autofahrer kein Verständnis und zeigte prompt den Stinkefinger - was danach passierte, werden Sie nicht glauben.
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.