+
Top-Verkaufszahlen: Die Mazda SKYACTIV Modelle treiben den Absatz in die Höhe.

Gute Verkaufszahlen in Deutschland

Mazda bleibt auf Erfolgskurs

Starkes Ergebnis für Mazda: Mit dem größten Absatzzuwachs aller Marken auf dem deutschen Pkw-Markt fährt der japanische Autoriese auch im Oktober in der Erfolgsspur. Der CX-5 bleibt ein Bestseller.

Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet Mazda für den zehnten Monat des Jahres ein deutliches Plus: Im Oktober stiegen die Mazda Neuzulassungen um 56,1 Prozent auf 3.218 Einheiten, während der Gesamtmarkt im gleichen Zeitraum um lediglich 2,3 Prozent zulegte. Der Marktanteil von Mazda betrug 1,2 Prozent. Damit erreichte Mazda zum sechsten Mal in diesem Jahr ein zweistelliges Plus beim monatlichen Pkw-Absatz.

Neue SKYACTIV Modelle befeuern Absatz

Garanten des Erfolgs bleiben die Modelle der neuen SKYACTIV Generation: allen voran der Mazda CX-5 mit 1.347 Einheiten und einem Plus von 157 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, gefolgt vom Mazda6 mit 484 Neuzulassungen und einem Zuwachs von 28 Prozent. „Ein überaus erfolgreicher Start ist auch dem neuen Mazda3 gelungen, der Mitte Oktober seine offizielle Markteinführung in Deutschland gefeiert hat“, sagt Bernhard Kaplan, Direktor Vertrieb von Mazda Motors Deutschland. „Bis heute liegen bereits rund 2.500 verbindliche Kundenbestellungen für die dritte Modellgeneration unseres weltweiten Bestsellers vor.“

Alles zu Mazda in unserem Special

Über 10 Prozent mehr Mazda-Autos zugelassen

Auch im bisherigen Jahresverlauf gehört Mazda zu den erfolgreichsten Marken auf dem insgesamt rückläufigen deutschen Automarkt. Von Januar bis Oktober 2013 wurden 38.001 Mazda Fahrzeuge neu zugelassen. Das entspricht einem Anstieg von 10,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr und einem Marktanteil von 1,5 Prozent. Der Großteil der Neuzulassungen entfällt auch hier auf die Erfolgsmodelle Mazda CX-5 und Mazda6: Für das kompakte Crossover-SUV haben sich im bisherigen Jahresverlauf 13.246 Kunden entschieden, was einem Plus von 90 Prozent entspricht, während der im Februar eingeführte Mazda6 mit rund 7.786 Einheiten und einem Zuwachs von 76 Prozent folgt.

„Für den neuen Mazda3 rechnen wir noch bis Jahresende mit mehr als 2.500 Neuzulassungen“, so Josef A. Schmid, Geschäftsführer von Mazda Deutschland. „Damit wird das dritte Modell unserer preisgekrönten SKYACTIV Generation wichtige Impulse für die Fortsetzung unseres Erfolgskurses setzen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jagd auf Erlkönig: Welcher Prototyp wird hier verschleiert?
2019 soll ein vollelektrischer Mercedes auf den Markt kommen. Der Erlkönig wurde bereits gesichtet und geknipst. Welches Modell verbirgt sich dahinter?
Jagd auf Erlkönig: Welcher Prototyp wird hier verschleiert?
Nach Parkrempler die Polizei rufen
Ein unachtsamer Moment, schon ist es passiert: Beim Ausparken ist man gegen ein anderes Auto geschlittert. Bei schlechter Sicht im Schnee oder glatten Straßen kann es …
Nach Parkrempler die Polizei rufen
Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Audi muss nun auch Modelle mit V6-TDI-Motoren umrüsten. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat verpflichtende Rückrufe dieser Fahrzeuge angeordnet. Es geht einmal mehr um …
Zwangsrückruf für Audi-Dieselmodelle
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.