Mazdas neuer Sport-Offroader

- Mazda goes Offroad: Ein neues Sports Utility Vehicle (SUV) stellen die Japaner bei der Detroit Motor Show mit dem CX-7 vor. Der Fünfsitzer will dabei den Charakter eines sportlichen Fahrzeugs mit der Praktikabilität eines SUV verbinden. Einen Ausblick auf ein mögliches kompaktes Sportcoupé gibt bei der Automesse (14. - 22. Januar) zudem die Studie Kabura.

Das Design des für den nordamerikanischen Markt entwickelten CX-7 orientiert sich an den Merkmalen des Sportlers RX-8. So besitzt auch der CX-7 markant geschwungene vordere Kotflügel, eine stark geneigte ASäule und den für Mazda typischen "Fünf-Punkt- Grill" in der Frontpartie. Die 18 Zoll großen Aluminiumräder sollen ebenfalls die sportliche Auslegung betonen. Als Antrieb dient ein 2,3 Liter großer Turbomotor mit Benzindirekteinspritzung und 244 PS.

Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsganggetriebe. Der Fahrer hat die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb mit automatischer Drehmomentverteilung. Dabei gelangt nach den Angaben aus Japan bis zu 50 Prozent der Antriebskraft an die Hinterachse, was ein besonders agiles Handling ermöglichen soll. Der CX-7 soll noch im Frühjahr zu den Händlern in Nordamerika kommen. Bei der Studie Kabura handelt es sich um den Entwurf eines kompakten Sportcoupés. Der dynamisch gestaltete Hecktriebler will laut Mazda Fahrspaß und Funktionalität verbinden und soll sich vor allem an Erstkäufer richten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Gebrauchtwagenkauf auf ESP und Crashtest-Urteil achten
Mittlerweile gibt es zwar viele moderne Assistenzsysteme, doch nicht alle davon sind serienmäßig verbaut. Käufer von gebrauchten Autos sollten darüber hinaus das …
Bei Gebrauchtwagenkauf auf ESP und Crashtest-Urteil achten
Airbnb für Autos nimmt deutschen Markt ins Visier
Es ist die Zukunft oder der schlimmste Alptraum - je nachdem, welches Verhältnis man zu Autos hat. Auf speziellen Plattformen im Internet können Privatleute ihre …
Airbnb für Autos nimmt deutschen Markt ins Visier
Wenn dieses Zeichen am Taxi erscheint, sollten Sie die Polizei rufen
Wenn das Schild eines Taxis leuchtet, ist es frei, leuchtet es nicht, ist es besetzt. Doch es gibt noch einen weiteren Hinweis an dem Schild - für den Notfall.
Wenn dieses Zeichen am Taxi erscheint, sollten Sie die Polizei rufen
Schadenersatz-Klage: Busfahrer auf Handicap hinweisen
Busfahrer müssen Rücksicht auf geh- oder sehbehinderte Passagiere nehmen. Doch er muss von ihnen wissen. Das ist ein wichtiger Fakt, wenn jemand Schadenersatz nach einem …
Schadenersatz-Klage: Busfahrer auf Handicap hinweisen

Kommentare