Mazdas neuer Sport-Offroader

- Mazda goes Offroad: Ein neues Sports Utility Vehicle (SUV) stellen die Japaner bei der Detroit Motor Show mit dem CX-7 vor. Der Fünfsitzer will dabei den Charakter eines sportlichen Fahrzeugs mit der Praktikabilität eines SUV verbinden. Einen Ausblick auf ein mögliches kompaktes Sportcoupé gibt bei der Automesse (14. - 22. Januar) zudem die Studie Kabura.

Das Design des für den nordamerikanischen Markt entwickelten CX-7 orientiert sich an den Merkmalen des Sportlers RX-8. So besitzt auch der CX-7 markant geschwungene vordere Kotflügel, eine stark geneigte ASäule und den für Mazda typischen "Fünf-Punkt- Grill" in der Frontpartie. Die 18 Zoll großen Aluminiumräder sollen ebenfalls die sportliche Auslegung betonen. Als Antrieb dient ein 2,3 Liter großer Turbomotor mit Benzindirekteinspritzung und 244 PS.

Die Kraftübertragung erfolgt über ein Sechsganggetriebe. Der Fahrer hat die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb mit automatischer Drehmomentverteilung. Dabei gelangt nach den Angaben aus Japan bis zu 50 Prozent der Antriebskraft an die Hinterachse, was ein besonders agiles Handling ermöglichen soll. Der CX-7 soll noch im Frühjahr zu den Händlern in Nordamerika kommen. Bei der Studie Kabura handelt es sich um den Entwurf eines kompakten Sportcoupés. Der dynamisch gestaltete Hecktriebler will laut Mazda Fahrspaß und Funktionalität verbinden und soll sich vor allem an Erstkäufer richten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Experten erwarten, dass dieses legendäre Auto bald noch viel mehr wert ist. Im August wird der Sportflitzer in den USA versteigert.
Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Bei gefahrlosem Überholen müssen Radler nicht klingeln
Warnsignal unnötig: Fährt ein Fahrradfahrer an einem anderen Radler vorbei, braucht er nicht klingeln, wenn keine konkrete Gefahr besteht. Auch für eine Schreckreaktion …
Bei gefahrlosem Überholen müssen Radler nicht klingeln
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.