McLaren 650S
1 von 5
Der McLaren 650S V8-Motor leistet satte 650 PS; Drehmoment von 678 Nm. Damit toppt die blaue Rennmaschine den McLaren 12C um 25 PS.
McLaren 650S
2 von 5
McLaren präsentierte auf dem Genfer Autosalon 2014 seinen dritten Supersportler, den McLaren 650S. Basis für den neuen Boliden ist der McLaren 12C.
McLaren
3 von 5
McLaren MP4-12C mit 600 PS kam 2011. Schon in diesen Sportler haben die Briten alles was die Formel 1 Technologie zu bieten hat gepackt.
McLaren MP4-12C
4 von 5
Der McLaren MP4-12C mit 625 PS (Modell Upgrade 2012) sprintet in 3,3 Sekunden auf Tempo 100. Spitze fährt der McLaren MP4-12C Tempo 333.
Mercedes SLR McLaren
5 von 5
Der Mercedes SLR McLaren wurde bis 2009 gebaut.

Luxus-Sportler

McLaren: Der schnelle Brite

Mit dem Knowhow aus der Formel 1 bringt McLaren Supersportwagen auf die Straße. Vor drei Jahren brachte der britische Autobauer den MP4-12C, ein echtes Straßengeschoss. 

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Lasst Lichter sprechen: Autonome Autos blinzeln und leuchten
Autonomes Fahren wirft viele Fragen auf, die über die Lenkaufgabe hinausgehen. Auch wie sich Roboterautos mit Passanten verständigen können, ist bislang offen.
Lasst Lichter sprechen: Autonome Autos blinzeln und leuchten
Auto
Bugatti Chiron im Test: Nicht von dieser Welt
Er hat viermal so viele Zylinder wie ein Opel Corsa und mehr Leistung als zehn VW Golf. Dazu fährt er doppelt so schnell wie der Porsche 911.
Bugatti Chiron im Test: Nicht von dieser Welt
IAA
IAA 2017: Diese zwölf Traumautos können Sie jetzt schon kaufen
Unter den Modellen, welche die Hersteller bei der IAA 2017 präsentieren, ist vom Kompaktwagen bis zur Luxuskarosse alles dabei. Diese Autos sind bereits erhältlich.
IAA 2017: Diese zwölf Traumautos können Sie jetzt schon kaufen
Auto
Automarken: Diese geheime Bedeutung steckt hinter den Logos
Jeder kennt sie: Die Logos der Automarken - von Audi bis Porsche. Doch hinter den Emblems steckt meistens eine Geschichte. In der Fotostrecke erfahren Sie mehr.
Automarken: Diese geheime Bedeutung steckt hinter den Logos

Kommentare