Mehr Dynamik und Komfort

- Renault präsentiert den neuen Kangoo

<P> Optional bieten die Franzosen jetzt zudem ein Automatikgetriebe mit intelligenten Schaltprogrammen an. Der Kombi-Van steht ab dem 11. April für Preise ab 12 350 Euro beim Händler; im Herbst gesellt sich noch eine Allradvariante hinzu.<BR><BR>Für den frontgetriebenen Kangoo stehen fünf Motoren zur Wahl - drei Benziner und zwei Diesel. Das Angebot reicht vom 1,2-l-Basisbenziner mit 60 PS bis zum 1,6-l-16V-Motor mit 95 PS. Bei den Selbstzündern kann der Kunde zwischen zwei 1,5-l-dCi-Turbodieselmotoren mit Common-Rail-Technik wählen, die 65 bzw. 82 PS leisten. </P><P>Beim 1,6-Liter-16V-Benziner steht auf Wunsch auch eine proaktive Vier-Stufen-Automatikschaltung zur Verfügung - die Automatik passt sich hier selbstlernend dem Fahrstil des Fahrers und den verschiedenen Straßenprofilen an, wobei aber Fahrleistungen und Verbrauch dem Niveau eines Motors mit manuellem Getriebe entsprechen sollen.<BR><BR>Überzeugen will der renovierte Kangoo dann auch mit einer umfangreichen Sicherheitsausstattung. Serienmäßig hat er ABS, Bremsassistent und Bremskraftverteilung im Programm. Auch Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer sind im Preis inklusive. Neu ist eine Lenksäule, die bei einem Aufprall vom Fahrer weg nach vorn gezogen wird.<BR><BR>Im Innenraum haben die Franzosen ihr beliebtes Freizeitfahrzeug mit einer zweifarbigen Armaturentafel ausgestattet. Hinzu kommt eine neue Mittelkonsole mit Getränkehaltern, mobilem Aschenbecher und Ablagefächern. Die neuen Sitze bieten den Passagieren nun mehr Komfort und mehr Seitenhalt.</P><P> Auf Wunsch ist eine Teil-Lederpolsterung ebenso lieferbar sowie ein satellitengestütztes Navigationssystem mit dynamischer Routenführung.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Bremsen, Tanken, Abschleppen: Wer sich für ein Elektro-Auto von seinem Benziner oder Diesel trennt, muss in mancherlei Hinsicht umdenken. Was ist alles anders?
Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Der neue Mazda CX-5 kommt nicht nur mit einem 2,5 Liter großen Vierzylinder, sondern bringt auch eine automatische Zylinder-Abschaltung mit. Das soll den Verbrauch …
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Citroën schickt ab November das kleine SUV C3 Aircross ab 15 290 Euro auf den Markt. Der kleine Geländewagen ist technisch eng mit dem Opel Crossland X verwandt.
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Volkswagen will mit neuen Modellen und Antrieben endlich nach vorn blicken. Ganz abstreifen lassen sich die Folgen des Abgas-Skandals aber immer noch nicht.
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?

Kommentare