+
Aufgefrischtes Duo: Der Mazda3 rollt nach dem Facelift ab Februar wie bisher als Schräg- und Stufenheck zu den Händlern. 

Größerer Fahrspaß

Mehr Dynamik und weniger Vibration: Facelift für den Mazda3

Mazda überarbeitet seinen Dreier: Ab Februar soll der Japaner nach einem Facelift unter anderem mit mehr Komfort und überarbeiteten Dieselmotoren vorfahren. Am Design des Mazda3 ändert sich aber kaum etwas.

Mazda frischt seinen kompakten Dreier auf: Ab Februar soll der Wagen mehr Komfort und Kurvendynamik sowie bessere Fahrkultur bieten. Die Preise für den weiterhin als Stufenheck-Limousine und Schrägheck angebotenen Mazda3 steigen dabei um 300 Euro und beginnen künftig bei 17.990 Euro.

Von außen nur an dezenten Design-Retuschen zu erkennen, soll der überarbeitete Mazda3 innen vor allem mit einer aufgewerteten Materialauswahl und einem aufgeräumten Cockpit glänzen. So gibt es dank einer elektrischen Parkbremse jetzt mehr Platz auf dem Mitteltunnel. Das neuerdings beheizbare Lenkrad liegt besser in der Hand und das Head-up-Display zeigt mehr Informationen. Außerdem sorgt eine neue Kameraeinheit hinter dem Innenspiegel für mehr Sicherheit, weil der Notbremsassistent mit ihr bis Tempo 80 funktioniert und nun auch Fußgänger erkennt.

Mehr Fahrkultur sollen vor allem gründlich überarbeitete Dieselmotoren bringen, die leiser laufen und nicht mehr so stark vibrieren, so Mazda weiter. An den Eckdaten ändert sich aber nichts: Es bleibt beim 1,5-Liter-Antrieb mit 77 kW/105 PS und dem 2,2-Liter mit 110 kW/150 PS. Auch die drei Benziner mit 1,5 oder 2,0 Litern Hubraum und 74 kW/100 PS bis 121 kW/165 PS werden unverändert übernommen.

Für größeren Fahrspaß in Kurven steht das neue System G-Vectoring-Control, das mit einem elektronischen Kniff die Seitenführungskraft kurzfristig erhöht. Damit wird nicht nur der Fahrer entlastet, sondern durch die reduzierten Aufbaubewegungen reduziert sich auch die Belastung für den Magen der Beifahrer, erläutert ein Entwickler.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hitze im Auto: Ist es in weißen Autos kühler?
Wenn der Planet vom Himmel brennt, ist die Hitze im Auto unerträglich. Bis zu 70 Grad kann sich das Innere in einem Fahrzeug aufheizen. Schwarz oder Weiß? Spielt die …
Hitze im Auto: Ist es in weißen Autos kühler?
Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Wer die Geschwindigkeitsgrenze nicht einhält und zu schnell fährt, bekommt einen Strafzettel - so ist das nun mal. Doch in diesem Fall scheiden sich die Geister.
Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Wer in den Urlaub düst, bringt manchmal ein unliebsames Souvenir mit nach Hause: Doch kann ich in Deutschland für ein Knöllchen aus dem Ausland belangt werden?
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Dachbox fürs Auto muss passen
Geht es mit der ganzen Familie in den Urlaub, reicht der Platz im Kofferraum für das Gepäck oft nicht aus. Die Lösung ist dann eine Dachbox. Doch hat die Befestigung …
Dachbox fürs Auto muss passen

Kommentare