1 von 9
Über 5.500 Kilometer legten die Autoren Jane Field-Lewis und Chris Haddon mit der Fotografin Tina Hillier selbst in einem Camper-Bus zurück, um ganz besondere Caravans und Schmuckstücke ausfindig zu machen. Im Foto der VW von Paul. Der Chirurg benutzt diesen VW Hochdach von 1966 als Surfmobil und Umkleidekabine.
2 von 9
Davids Citroën H-Camper, der auf einem Dyane aufbaut, ist nicht in erster Linie zum Herzeigen gedacht.
3 von 9
Dieser Ginetta Car Camper von 1970 ist ein auf einer Limousine von Ford Zodiac beruhendes Unikat.
4 von 9
Das Feuerwehrauto Typ H von Citroën (Baujahr 1972) wurde von Joyce und Rob umfunktioniert.
5 von 9
Myrtle, so heißt dieser Dodge Travco von 1964, ist auch bekannt als “Großer Blauer Kühlschrank”.
6 von 9
So sieht der Airstream von innen aus.
7 von 9
Ein 1967er VW T2, von Westfalia zum wohnlichen Camper umgebaut und von Besitzer Ian “Florence” getauft.
8 von 9
Dieser VW Devon, Baujahr 1978, gehört den Eltern von Tina Hillier, die die Fotos für das Buch „Mein cooler Caravan“ von Jane Field-Lewis und Chris Haddon gemacht hat.

Mein cooler Caravan

Camper-Fans kenne das Gefühl der Freiheit auf vier Rädern. Der Bildband „Mein cooler Caravan“ stellt ganz besondere Schmuckstücke und ihre Besitzer vor, die Lust aufs Reisen machen.  

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Die irrsten Autofahrer der Welt
Sie denken, Sie hätten im Straßenverkehr schon alles erlebt? Dann kennen sie die folgenden Extrem-Autofahrer noch nicht. Womit die Pkw-Lenker die Aufmerksamkeit auf sich …
Die irrsten Autofahrer der Welt
Saab: Statement für Individualisten
Obwohl die Automarke nicht mehr existiert, Saab gilt Fans als Statement für Individualisten. Klicken Sie sich durch die Modelle des schwedischen Herstellers.
Saab: Statement für Individualisten
Kaum zu glauben: Diese skurrilen Fahrzeuge gibt es wirklich
Manche Fahrzeuge wirken so abgedreht und surreal, dass man meinen könnte, es gäbe sie nur im Film. Doch nicht bei diesen skurrilen Gefährten.
Kaum zu glauben: Diese skurrilen Fahrzeuge gibt es wirklich
Ssangyong Rexton im Test: Komfortabler Koloss aus Korea
Ssangwiebitte? Bislang hat man Ssangyong nur für das krude Design von Modellen wie dem Actyon oder Rodius gekannt. Mit dem neuen Rexton wollen es die Koreaner endlich …
Ssangyong Rexton im Test: Komfortabler Koloss aus Korea

Kommentare