Mercedes G 63 AMG 6x6
1 von 17
Wüstenschiff mit 544 PS: Mühelos driftet der Mercedes G 63 AMG 6x6 über Sanddünen. Doch auch Flüsse oder Felsen schrecken den Pickup trotz seinem 4.000 Kilogramm Gewicht nicht.
Mercedes G 63 AMG 6x6
2 von 17
Bis jetzt war der robuste 6x6 Allradantrieb für den militärischen Einsatz gedacht. Auch die Portalachsen kommen erstmals bei einem zivilen Fahrzeug zum Einsatz.  
Mercedes G 63 AMG 6x6
3 von 17
Im Unterschied zu herkömmlichen Starrachsen befinden sich hier die Räder nicht auf Höhe der Achsmitte, sondern liegen durch die Portalgetriebe an den Achsköpfen wesentlich weiter unten. Damit steigt beim G 63 AMG 6x6 die Bodenfreiheit auf 46 Zentimeter (G-Klasse Serie: 21 Zentimeter) und die Wattiefe für Wasserdurchfahrten steigt auf von 60 auf 100 Zentimeter.
Mercedes G 63 AMG 6x6
4 von 17
Mit seinen 37-Zoll-Rädern pflügt sich der Offroader problemlos durch Wasser oder rollt über Steinbrocken hinweg.
Mercedes G 63 AMG 6x6
5 von 17
Straße oder Sand: Vier Gasflaschen sorgen für den optimalen Druck in den riesigen Reifen.
Mercedes G 63 AMG 6x6
6 von 17
Respekt! Der G 63 AMG 6x6 ist knapp 2,30 Meter hoch, 2,10 Meter breit und 5,87 Meter lang. Der Radstand beträgt 4,22 Meter. Die Karosserie entspricht bis zu den beiden hinteren Türen der G-Klasse.
Mercedes G 63 AMG 6x6
7 von 17
Der 5,5-Liter-V8 Motor von Mercedes AMG mit 544 PS und 760 Newtonmetern Drehmoment lassen keine Zweifel an der Abenteuerlust des Geländewagens aufkommen. Von null auf Tempo 100 schafft es der 6x6 in etwas mehr als 6 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit fährt der G 63 160 Stundenkilometer.
Mercedes G 63 AMG 6x6
8 von 17
Die Ladefläche ist mit besonders hartem und strapazierfähigem Bambusholz ausgekleidet und über eine hintere Ladeklappe zugänglich.

Wüstenschiff mit 544 PS: Mercedes G 63 AMG 6x6

Mercedes G 63 AMG 6x6 - Wüstenschiff mit 544 PS

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Die Superstars des Fußballs zeigen nicht nur auf dem Platz ihr Können, sondern auch ihren Reichtum auf der Straße. Wir zeigen Ihnen die Autos der Stars.
WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Auto
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Von wegen Vollgas! Auch Porsche schwenkt um auf Elektromobilität und bringt Ende nächsten Jahres sein erstes Akku-Auto. Einen ersten Ausblick darauf gibt der Mission …
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Auto
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil
Wohnwagen und Wohnmobile liegen im Trend, aber sogar gebrauchte Fahrzeuge sind oft teuer. Mit handwerklichem Geschick lassen sich auch Vans oder Kleinbusse zu Campern …
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil
Auto
Der Niedergang des Schaltknüppels
Er hat einmal zum Auto gehört wie das Lenkrad und die Hupe. Doch nachdem der Schaltknauf in den letzten Jahren immer öfter dem Automatik-Wählhebel weichen musste, sind …
Der Niedergang des Schaltknüppels

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.