+
Der neue Mercedes-Benz SL 63 AMG

Silber Surfer mit 537 PS

  • schließen

Für seinen ersten Auftritt auf dem Genfer Autosalon hat der Klassiker in mächtig abgespeckt: Der neue Mercedes-Benz SL 63 AMG. Doch, wer denkt bei 537 PS eigentlich ans Gewicht? 

Das Prachtexemplar in der Roadster-Familie, der neue Mercedes-Benz SL 63 AMG - wiegt 125 Kilo weniger als sein Vorgänger. Dank Leichtbau aus Aluminium und Carbon-Heck bringt der Klassiker jetzt 1.845 Kilo auf die Waage. Das klingt zwar viel - doch angesichts seiner Performance kein Thema.

Der neue Mercedes-Benz SL 63 AMG

Der neue Mercedes-Benz SL 63 AMG

Der AMG 5,5-Liter-V8-Biturbomotor leistet 537 PS. Von null auf Tempo 100 spurtet der Roadster in 4,3 Sekunden. Wer es noch schneller mag - wählt das AMG Performance Package mit 564 PS (4,2 Sekunden). Tempo 200 ist nach 12,9 bzw. 12,6 Sekunden erreicht. Spitze fährt der Roadster 250 km/h (elektronisch begrenzt), mit dem AMG Performance Package sogar 300 km/h (elektronisch begrenzt).

Der Verbrauch nach NEFZ gesamt beträgt, laut Mercedes, 9,9 Liter je 100 Kilometer für beide Leistungsstufen. 4,2 Liter weniger als beim Vorgänger Modell.

Im Mai ist der neue SL 63 AMG zu haben. Doch Schönheit hat seinen Preis: die Basisversion ist ab 157.675 Euro zu haben. Für das AMG Performance Package müssen Liebhaber nochmal 4.280 Euro drauflegen.

Mercedes/ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Dieser legendäre Wagen wurde für eine Rekordsumme versteigert
Auf der Classic Car Week in Monterey wurde ein legendärer Aston Martin versteigert - kein anderes britisches Gefährt kam je für so viel Geld unter den Hammer.
Dieser legendäre Wagen wurde für eine Rekordsumme versteigert

Kommentare