+
Lifestyle-Kombi: Für den CLA Shooting Brake verlangt Mercedes mindestens 29 810 Euro - das sportliche AMG-Modell (im Bild) kostet knapp das Doppelte. Foto: Daimler

Mercedes CLA Shooting Brake kostet ab 29 810 Euro

Stuttgart (dpa/tmn) - Der neue Mercedes CLA Shooting Brake kommt im März zu den Händlern. Bestellen kann man den Lifestyle-Kombi aber schon jetzt - für knapp 30 000 Euro.

Mercedes verlangt für den CLA Shooting Brake mindestens 29 810 Euro. Damit kostet der Lifestyle-Kombi rund 600 Euro mehr als die coupéartige Limousine. Wie der Autobauer mitteilt, kann der CLA Shooting Brake ab sofort bestellt werden. Im März kommt das Modell in den Handel.

Für den mit fließenden Linien gezeichneten Fünfsitzer, der 495 bis 1354 Liter Kofferraumvolumen bietet, stehen insgesamt sechs Motoren zur Wahl: Es gibt zwei Diesel mit 110 kW/136 PS im CLA 200 CDI (ab 34 540 Euro) oder 130 kW/177 PS im CLA 220 CDI (39 062 Euro) sowie vier Benziner. Sie decken ein Leistungsspektrum von 90 kW/122 PS im Einstiegsmodell CLA 180 bis 265 kW/360 PS im CLA 45 AMG (ab 57 269 Euro) ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Experten erwarten, dass dieses legendäre Auto bald noch viel mehr wert ist. Im August wird der Sportflitzer in den USA versteigert.
Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
Vorbei die Zeiten in denen Spritpreise nachts am höchsten waren. Der ADAC hat neue Zeiträume entdeckt, in denen Sie an der Tankstelle am meisten zahlen müssen.
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt
Das Kraftfahrtbundesamt hat ein Software-Update für BMW-Dieselfahrzeuge der 5er und 7er Reihe genehmigt. Der Autobauer hat die betroffenen Fahrzeughalter bereits …
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.