Mehr Power und Pepp für die Mercedes G-Klasse.
1 von 20
Mehr Power und Pepp für die Mercedes G-Klasse: Der neue Mercedes-AMG G 63 im "designo mysticbraun bright".
Mehr Power und Pepp für die Mercedes G-Klasse.
2 von 20
Im AMG G 65 leistet der Zwölfzylinder statt 612 PS nun 630 PS bei einem Drehmoment von 1000 Nm.
Mehr Power und Pepp für die Mercedes G-Klasse.
3 von 20
Neben neuen Motoren gibt es ganz besondere Farben für sperrigen Geländewagen hier der AMG G-Klasse in "solarbeam".
Mehr Power und Pepp für die Mercedes G-Klasse.
4 von 20
Mehr Power und Pepp für die Mercedes G-Klasse.
Mehr Power und Pepp für die Mercedes G-Klasse.
5 von 20
Mehr Power und Pepp für die Mercedes G-Klasse.
Mehr Power und Pepp für die Mercedes G-Klasse.
6 von 20
Mehr Power und Pepp für die Mercedes G-Klasse.
Mehr Power und Pepp für die Mercedes G-Klasse.
7 von 20
Mehr Power und Pepp für die Mercedes G-Klasse.
Mehr Power und Pepp für die Mercedes G-Klasse.
8 von 20
Mehr Power und Pepp für die Mercedes G-Klasse.

Kantiger Kult mit V8

Update für den Klassiker: Mercedes G-Klasse

Seit 35 Jahren ist die Mercedes G-Klasse unterwegs. Der kantige Geländewagen ist mittlerweile ein Klassiker mit Kultstatus. Nun hat die G-Klasse ein Makeover dazu mehr Farbe und mehr Power bekommen.

Optisch kommt die neue Mercedes G-Klasse mit neuen Stoßfängern daher. Bei der AMG Version sind die Kotflügel mehr ausgestellt. Besonders auffällig sind allerdings die neuen Lackfarben für die AMG G-Klasse, wie "aliengreen" oder "tomatored". Anbauteile wie Spiegel, Stoßfänger vorne und hinten, Radlaufverbreiterungen, der Ring der Reserveradabdeckung sowie das Dach sind dann schwarz lackiert.  

Mehr Power für die G-Klasse

  • Mercedes G 500 kommt mit einem 422 PS 4,0 Liter-V8-Biturbo-Motor und einem Drehmoment von 610 Newtonmetern.
  • Der Mercedes G 350d steigert seine Leistung auf 245 PS (plus 34 PS) und das Drehmoment klettert auf 600 Nm.
  • Das Topmodell der AMG G 63 571 PS mit einem Drehmoment von 760 Nm.
  • Im AMG G 65 leistet der Zwölfzylinder statt 612 PS nun 630 PS bei einem Drehmoment von 1000 Nm.

Die Modelle G 350 d, G 500 und AMG G 63 sind serienmäßig mit einer ECO Start-Stopp Funktion ausgerüstet, die durch Abschalten des Motors bei Standzeiten, z. B. bei Stau oder an Ampeln, Kraftstoffverbrauch und Emissionen reduziert.

Mercedes G-Klasse auf einen Blick
Modell Zyl. ccm kW/PS Nm 0-100 km/h
G 350 d 6V 2987 180/245 600 8,9 Sekunden
G 500 8V 3982 310/422 610 5,9
AMG G 63 8V 5461 420/571 760 5,4
AMG G 65 12V 5980 463/630 1000 5,3

ml

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Ford GT: Tage des Donners
Die größten Pick-Ups, langweiligsten Limousinen und dicksten V8-Motoren - der amerikanische Automarkt bietet viele Superlative. Mit dem neuen Ford GT kommt ein weiterer …
Ford GT: Tage des Donners
Dienstwagen: So reisen die mächtigsten Staatschefs
"Wildschwein", "Biest", Gazelle. Die Dienstwagen der Mächtigsten der Welt fallen sehr unterschiedlich aus. Manche sind beinahe Panzer, andere eher bescheiden.
Dienstwagen: So reisen die mächtigsten Staatschefs
VW Arteon: Der Passat mit dem Plus
VW will seine Aufstiegsambitionen nicht begraben. Der Autobauer nimmt mit dem Arteon jetzt einen neuen Anlauf. Mit Audi, BMW oder Mercedes kann die Coupé-Limousine zwar …
VW Arteon: Der Passat mit dem Plus
Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser
So ein Auto baut man nur einmal in 100 Jahren: Der kleine Alleskönner Libero ist zwar nicht das erfolgreichste, aber ganz sicher das innovativste und ungewöhnlichste …
Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Kommentare