+
Geländesportler: Der Mercedes-AMG GLC 43 spurtet dank 270 kW/367 PS von 0 auf 100 km/h in 4,9 Sekunden. Foto: Daimler AG

Mercedes GLC kommt als AMG-Version mit 367 PS

AMG bringt den 43er Motor zum ersten Mal in einem Geländewagen zum Einsatz. Dem Mercedes GLC beschert er satte 367 PS. Auch beim alten Aussehen ist es nicht ganz geblieben.

Affalterbach (dpa/tmn) - AMG treibt den Einbau des 43er Motors in der Mercedes-Palette voran. Nachdem der Werkstuner den drei Liter großen V6-Motor zuletzt für das C-Klasse Coupé und die neue E-Klasse vorgestellt hat, kommt er nun im GLC zum ersten Mal auch bei einem Geländewagen zum Einsatz.

Seine Publikumspremiere feiert der Mercedes-AMG GLC 43 in der Osterwoche auf der Motorshow in New York, bestellt werden kann er ab dem 4. April und in den Handel kommt er im Juni, teilte der Hersteller mit.

Wo bei dem Geländewagen bislang mit dem 155 kW/211 PS starken GLC 250 Schluss gewesen ist, lockt der GLC 43 jetzt mit 270 kW/367 PS und 520 Nm. Das reicht für einen Sprint von 0 auf 100 km/h in 4,9 Sekunden, so AMG. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt auf 250 km/h limitiert. Den Verbrauch gibt AMG mit 8,3 Litern und den CO2-Ausstoß mit 189 g/km an.

Beim stärkeren Motor hat es die schnelle Truppe der Schwaben aber nicht belassen. Parallel zum Krafttraining gibt es ein dezent modifiziertes Design, einen hecklastiger ausgelegten Allradantrieb, eine schnellere Programmierung für die Neungang-Automatik und vor allem ein strammer abgestimmtes Fahrwerk mit einer neuen Vorderachse und einer Verstelldämpfung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor

Kommentare