Mercedes GLE 500 e
1 von 28
Der erste Plug-in-Hybrid Geländewagen von Mercedes: der Mercedes GLE 500 e ist mit einem V6-Benzinmotor mit 333 PS (245 kW) und ein Hybridmodul mit einer elektrischen Leistung von 85 kW (116 PS) ausgestattet.
Mercedes GLE 500 e
2 von 28
Der erste Plug-in-Hybrid Geländewagen von Mercedes: der Mercedes GLE 500 e ist mit einem V6-Benzinmotor mit 333 PS (245 kW) und ein Hybridmodul mit einer elektrischen Leistung von 85 kW (116 PS) ausgestattet.
Mercedes GLE 500 e
3 von 28
Der erste Plug-in-Hybrid Geländewagen von Mercedes: der Mercedes GLE 500 e ist mit einem V6-Benzinmotor mit 333 PS (245 kW) und ein Hybridmodul mit einer elektrischen Leistung von 85 kW (116 PS) ausgestattet.
Mercedes GLE 500 e
4 von 28
Der erste Plug-in-Hybrid Geländewagen von Mercedes: der Mercedes GLE 500 e ist mit einem V6-Benzinmotor mit 333 PS (245 kW) und ein Hybridmodul mit einer elektrischen Leistung von 85 kW (116 PS) ausgestattet.
Mercedes GLE 500 e
5 von 28
Der erste Plug-in-Hybrid Geländewagen von Mercedes: der Mercedes GLE 500 e ist mit einem V6-Benzinmotor mit 333 PS (245 kW) und ein Hybridmodul mit einer elektrischen Leistung von 85 kW (116 PS) ausgestattet.
Mercedes GLE 500 e
6 von 28
Der erste Plug-in-Hybrid Geländewagen von Mercedes: der Mercedes GLE 500 e ist mit einem V6-Benzinmotor mit 333 PS (245 kW) und ein Hybridmodul mit einer elektrischen Leistung von 85 kW (116 PS) ausgestattet.
Mercedes GLE 500 e
7 von 28
Der erste Plug-in-Hybrid Geländewagen von Mercedes: der Mercedes GLE 500 e ist mit einem V6-Benzinmotor mit 333 PS (245 kW) und ein Hybridmodul mit einer elektrischen Leistung von 85 kW (116 PS) ausgestattet.
Mercedes GLE 500 e
8 von 28
Der erste Plug-in-Hybrid Geländewagen von Mercedes: der Mercedes GLE 500 e ist mit einem V6-Benzinmotor mit 333 PS (245 kW) und ein Hybridmodul mit einer elektrischen Leistung von 85 kW (116 PS) ausgestattet.

SUV mit Stern

Der neue Mercedes GLE 

Im September 2015 kommt die neue Mercedes M-Klasse. Einen neuen Namen hat der Geländewagen aber auch: Der SUV steht als Mercedes GLE beim Händler. Erstmals ist das Modell als Plug-in-Hybrid zu haben.

Mercedes hat seinen großen klassischen Geländewagen überarbeitet, allerdings sehr dezent. Trotzdem ist die Premiere des Mercedes GLE mehr als ein Facelift. Doch was ist neben dem Namen wirklich neu am GLE? 

  • Kühlergrill, Stoßfänger, Scheinwerfer (auf Wunsch auch mit LED), Kotflügel sind und Motorhaube haben sich verändert.
  • Auch am Heck wurde gefeilt.
  • Die hinteren Seitenfenster gehören seit dem Start der Modellreihe 1997 weiter zum typischen Aussehen.
  • Im Innenraum gibt es jetzt ein großes freistehendes Media Display.
  • Erstmals bietet Mercedes seinen Geländewagen mit einem Plug-in-Hybrid Antrieb an. Der Mercedes GLE 500 e ist mit einem V6-Benzinmotor mit 333 PS (245 kW) und ein Hybridmodul mit einer elektrischen Leistung von 85 kW (116 PS) ausgestattet. Das maximale Drehmoment liegt bei 650 Newtonmeter.

Rein elektrisch fährt der Hybrid-SUV bis Tempo 130. Über einen Wahlschalter kann der Fahrer zwischen vier Betriebsmodi auswählen.

Neue Namen für die G-Klasse

  • GLA SUV des A-Klasse-Segments
  • GLC SUV des C-Klasse-Segments; vormals GLK
  • GLE SUV des E-Klasse-Segments; vormals M-Klasse
  • GLE Coupé SUV des E-Klasse Coupé-Segments
  • GLS SUV des S-Klasse-Segments; vormals GL
  • G unverändert

ml

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Die Superstars des Fußballs zeigen nicht nur auf dem Platz ihr Können, sondern auch ihren Reichtum auf der Straße. Wir zeigen Ihnen die Autos der Stars.
WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Auto
Darauf sollten Sie beim Kauf von Motorradhelmen achten
Auf dem Motorrad gilt Helmpflicht – doch nicht alle Modelle bieten den gleichen Schutz. Und was ist mit günstigen Helmen – sind die immer unsicherer als sündhaft teure?
Darauf sollten Sie beim Kauf von Motorradhelmen achten
Auto
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Von wegen Vollgas! Auch Porsche schwenkt um auf Elektromobilität und bringt Ende nächsten Jahres sein erstes Akku-Auto. Einen ersten Ausblick darauf gibt der Mission …
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Auto
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil
Wohnwagen und Wohnmobile liegen im Trend, aber sogar gebrauchte Fahrzeuge sind oft teuer. Mit handwerklichem Geschick lassen sich auch Vans oder Kleinbusse zu Campern …
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.