Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet
1 von 21
Auf der L.A. Autoshow ist das Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet erstmals zu sehen. Das Luxus-Cabrio rollt im Frühjahr 2017 auf den Markt und kostet 300.000 Euro (netto).
Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet
2 von 21
Auf der L.A. Autoshow ist das Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet erstmals zu sehen. Das Luxus-Cabrio rollt im Frühjahr 2017 auf den Markt und kostet 300.000 Euro (netto).
Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet
3 von 21
Auf der L.A. Autoshow ist das Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet erstmals zu sehen. Das Luxus-Cabrio rollt im Frühjahr 2017 auf den Markt und kostet 300.000 Euro (netto).
Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet
4 von 21
Auf der L.A. Autoshow ist das Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet erstmals zu sehen. Das Luxus-Cabrio rollt im Frühjahr 2017 auf den Markt und kostet 300.000 Euro (netto).
Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet
5 von 21
Auf der L.A. Autoshow ist das Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet erstmals zu sehen. Das Luxus-Cabrio rollt im Frühjahr 2017 auf den Markt und kostet 300.000 Euro (netto).
Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet
6 von 21
Auf der L.A. Autoshow ist das Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet erstmals zu sehen. Das Luxus-Cabrio rollt im Frühjahr 2017 auf den Markt und kostet 300.000 Euro (netto).
Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet
7 von 21
Auf der L.A. Autoshow ist das Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet erstmals zu sehen. Das Luxus-Cabrio rollt im Frühjahr 2017 auf den Markt und kostet 300.000 Euro (netto).
Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet
8 von 21
Auf der L.A. Autoshow ist das Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet erstmals zu sehen. Das Luxus-Cabrio rollt im Frühjahr 2017 auf den Markt und kostet 300.000 Euro (netto).

Los Angeles Motor Show

Standesgemäß! Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet

  • schließen

Hochflorige Fußmatten, Leder und Edelholzfurnier - wer braucht da noch ein Dach?  So etwas in der Art muss sich wohl die Marke Mercedes-Maybach gedacht haben und präsentiert nun sein erstes Cabrio.

Das Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet ist ein neues Topmodell der Luxusmarke. Open-Air-Feeling inklusive. Das Cabrio basiert auf der offenen S-Klasse ist allerdings, laut Mercedes, an Maybach Merkmalen zu erkennen. Zum Beispiel an den Stoßfängern an der Front, Chromedetails und das „unauffällige“ Maybach-Emblem auf dem Kotflügel. Obendrein steht das Cabrio auf 20-Zoll Maybach Schmiederädern in Bicolor-Ausführung. Das Maybach-Logo wird übrigens zur Begrüßung beim Öffnen der Türen auf die Straße projiziert.

Für den Antrieb im Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet sorgt ein 6,0-Liter großer V12-Motor mit einer Leistung von 630 PS (463 kW). Im Frühjahr 2017 rollt das Maybach-Cabrio zu einem Preis von 300.000 Euro auf den Markt. Wer einen in seiner Garage parken möchte, muss sich allerdings schnell entscheiden. Von dem Luxus-Cabrio soll es nur 300 Exemplare geben. 

Swarovski-Scheinwerfer und exklusive Reisetaschen gehören unter anderem beim Mercedes-Maybach zur Serienausstattung.

Im Lieferumfang jedes Mercedes-Maybach Cabriolet ist ein Car Cover aus hochwertigem Stoff in Verdeckfarbe mit Rautensteppung und gesticktem Maybach‑Emblem und Schriftzug auf der Motorhaube enthalten, schreibt Mercedes in einer Pressemitteilung. Einen passenden Schlüsselanhänger und eine Urkunde, die Mercedes-Chef Dr. Dieter Zetsche unterschrieben hat, gehören demnach auch dazu.

Mercedes-Maybach S 650

Zylinder Zahl/Anordnung

12/V

Hubraum (cm3)

5980

Nennleistung

(kW/PS bei 1/min)

463 (630) bei 4.800-5.400

Nenndrehmoment

(Nm bei 1/min)

1.000 bei 2.300-4.300

Kraftstoffverbrauch NEFZ

(l/100 km) kombiniert

12

CO2-Emission kombiniert

(g/km)

272

Effizienzklasse

F

0-100 km/h (s)

4,1

Höchstgeschwindigkeit (km/h)

250

ml

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Fahren E-Autos wirklich anders?
Alle reden vom E-Auto, aber kaum einer fährt eins. Warum eigentlich? Am Fahrspaß kann es jedenfalls nicht liegen. Denn wer einmal ein E-Auto gefahren ist, will immer …
Fahren E-Autos wirklich anders?
Fünf ausgefallen Assistenzsysteme, die nur in außergewöhnlichen Fällen helfen
Weil die Crashstruktur, die Airbags und die Assistenzsysteme so ausgereift sind, erfinden Autohersteller immer neue Sicherheitssysteme für ganz spezielle Szenarien.
Fünf ausgefallen Assistenzsysteme, die nur in außergewöhnlichen Fällen helfen
Golf ist auch nur ein Sport: Der Kia Ceed im Autotest
Die Zeiten, in denen der Golf der elitäre Meister der Kompaktklasse war, sind lange vorbei. Zwar ist der VW zahlenmäßig noch immer unangreifbar, doch was Design und …
Golf ist auch nur ein Sport: Der Kia Ceed im Autotest
Eurobike zeigt Cargobikes, E-Rennräder und Reifen ohne Luft
Lieferräder für echte Kraftakte, intelligente Helme, E-Rennräder und Reifen ohne Luft: Auf der Messe Eurobike präsentieren Hersteller ihre Neuheiten. Was sticht heraus?
Eurobike zeigt Cargobikes, E-Rennräder und Reifen ohne Luft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.