Mercedes Benz SLS AMG E-Cell
1 von 12
Unübersehbar: Der Elektro Flügeltürer Mercedes Benz SLS AMG E-Cell hatte seine Fahrpremiere in Norwegen.
Mercedes Benz SLS AMG E-Cell
2 von 12
Höchstgeschwindigkeit fährt der E-SLS  maximal Tempo 250.
Mercedes Benz SLS AMG E-Cell
3 von 12
Der Elektro-Powertrain braucht weniger Luft als der Benziner. Entsprechend schrumpfen die Lufteinlassöffnungen an der Front.
Mercedes Benz SLS AMG E-Cell
4 von 12
Bei der Fahrt oberhalb 120 km/h fährt vor eine schwarze Spoilerlipp nach unten, die als Splitter den Luftstrom unter dem vollverkleideten Fahrzeugboden beeinflusst.
Mercedes Benz SLS AMG E-Cell
5 von 12
Am Heck arbeiten der bekannte Spoiler und ein neuer Diffusor – eben ohne Auspufföffnungen – an der Verbesserung der Aerodynamik.
Mercedes Benz SLS AMG E-Cell
6 von 12
Mercedes Benz SLS AMG E-Cell
Mercedes Benz SLS AMG E-Cell
7 von 12
Noch ist der quitschgelbe Mercedes Benz SLS AMG E-Cell ein Einzelstück.
Mercedes Benz SLS AMG E-Cell
8 von 12
Der Prototyp Mercedes Benz SLS AMG E-Cell  fährt mit einer 48 Kilowatt Lithiumionen-Batterie. Sechs Batteriemodule sind im Fahrzeug so verteilt, dass der Schwerpunkt insgesamt um 23 Millimeter tiefer liegt als beim Benziner und ein Prozent mehr Gewicht auf der Hinterachse liegt.

Mercedes: SLS AMG E-Cell

Der Supersportwagen Mercedes SLS AMG E-Cell war geräuschlos in Norwegen unterwegs. Die ersten Bilder vom quitschgelben Elektro-SLS.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare