+
Antreten zur Prüfung: TÜV SÜD testet Elektroautos, darunter auch den smart electric drive.

Elektroauto aus dem smart center München bei TÜV-Test dabei

Reifeprüfung für Elektroautos: In einer umfassenden Testreihe steht die Alltagstauglichkeit der Fahrzeuge auf dem Prüfstand. Dabei tritt auch der smart electric drive aus dem Münchner smart center an.

Lesen Sie auch:

Scharfe Preise in der Arnulfstraße

Alles zur Mercedes-Benz Niederlassung München

Elektromobilität - in der Theorie gut, in der Praxis ungenügend? Um Klarheit zu gewinnen, testet der TÜV SÜD jetzt ein Jahr lang die Alltagstauglichkeit aller Elektrofahrzeuge auf dem Markt. Mit dabei ist auch der smart electric drive aus dem smart center München. Letzte Woche fiel der Startschuss: Zusammen mit zehn weiteren Fahrzeugen startete der smart electric drive zum ersten Praxistest. Bei minus 13 Grad Außentemperatur mussten alle Autos für zwei Stunden in die Kälte, um gleiche Startbedingungen für alle zu schaffen. Die 100 km lange Teststrecke führte zum Starnberger See und zurück. Im Fokus standen die Außentemperatur, die Batterietemperatur und der Verbrauch. Dieser variierte bei den Fahrzeugen im Test zwischen fünf und zwölf Kilowattstunden.

Reichweite der Elektroautos im Testfokus

Gerade bei Minusgraden geraten Elektroautos nicht zuletzt aufgrund des hohen Stromverbrauchs der Heizung schnell an ihre Leistungsgrenzen. Die Reichweite ist neben dem hohen Anschaffungspreis bisher die größte Hürde für Flottenmanager, den Elektroantrieb im Fuhrpark einzuplanen. Abhilfe schaffen detaillierte Angaben zum Aktionsradius – egal auf welcher Strecke, bei welchem Fahrer und bei welcher Witterung. Die Daten sollen anschließend für eine Software verwendet werden, die es Fuhrparkmanagern ermöglicht, die richtigen Modelle für die Fahrprofile ihrer Flotte zu ermitteln. Durch die Integration von Elektrofahrzeugen in die Flotte soll deren CO2-Ausstoß entscheidend minimiert werden.

Smart electric drive & Co. unter Langzeitbeobachtung

In den kommenden Monaten wird der TÜV SÜD weitere Praxistests mit den Elektrofahrzeugen, aber auch mit einzelnen Flotten durchführen, um auch flottenspezifisch Fahrzeuge mit dem geringsten Verbrauch zu bestimmen.

Alle Infos zu smart finden Sie hier:

Website des smart center München  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Wer die Geschwindigkeitsgrenze nicht einhält und zu schnell fährt, bekommt einen Strafzettel - so ist das nun mal. Doch in diesem Fall scheiden sich die Geister.
Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Wer in den Urlaub düst, bringt manchmal ein unliebsames Souvenir mit nach Hause: Doch kann ich in Deutschland für ein Knöllchen aus dem Ausland belangt werden?
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Dachbox fürs Auto muss passen
Geht es mit der ganzen Familie in den Urlaub, reicht der Platz im Kofferraum für das Gepäck oft nicht aus. Die Lösung ist dann eine Dachbox. Doch hat die Befestigung …
Dachbox fürs Auto muss passen
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?
Wer eine Kurve schneidet, verstößt gegen das Rechtsfahrverbot. Kommt es zu einem Unfall, haftet derjenige komplett. Aber ist das auch so, wenn das Fahrzeug wegen seiner …
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?

Kommentare