Mercedes Vito E-Cell
1 von 9
Der clevere Transporter: Der neue Mercedes Vito E-Cell fährt über 130 km weit und verträgt rund 900 kg Nutzlast. 
Mercedes Vito E-Cell
2 von 9
Mit Blick auf das typische Einsatzgebiet des Vito E-Cell und zugunsten einer möglichst großen Reichweite der Batterien, ist die Höchstgeschwindigkeit des Transporters auf 80 km/h begrenzt.
Mercedes Vito E-Cell
3 von 9
Optisch unterscheidet sich der E-Vito kaum von seinen Brüdern.
Mercedes Vito E-Cell
4 von 9
Unter dem Tankdeckel befindet sich die Ladesteckdose.
Mercedes Vito E-Cell
5 von 9
Abgasfrei und leise: Transporter mit E-Motor eigen sich vor allem für die Innenstadt.
Mercedes Vito E-Cell
6 von 9
Während der Fahrt werden die Batterien zusätzlich durch Rekuperation gespeist.
Mercedes Vito E-Cell
7 von 9
Um Platz für die 192 Zellen der Lithium-Ionen-Batterie zu schaffen, gibt's den E-Vito nur mit Frontantrieb.
Mercedes Vito E-Cell
8 von 9
Der Elktromotor befindet sich unter der Motorhaube.

Mercedes Vito E-Cell

Mercedes setzt seinen Transporter unter Strom: Der Vito E-Cell. Der Transporter soll seine Stärken in der Innenstadt zeigen.  

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare