+
Die Modellvariante "All Terrain" der Mercedes E-Klasse soll auch für Touren ins leichte Gelände oder grob gepflasterte Innenstadtstraßen taugen. Foto: Daimler AG

Pariser Salon

Mercedes zeigt E-Klasse als All-Terrain

Beim Pariser Salon kündigt sich ein Wechsel des Fahrbelags an: Mercedes hat angekündigt, das neue T-Modell als "All-Terrain"-Variante auf den Markt zu bringen. Das Modell wird grundsätzlich mit Allradantrieb ausgestattet, weitere Motorvarianten sind geplant.

Stuttgart (dpa/tmn) - Mercedes schickt die E-Klasse vom Boulevard auf die Buckelpiste: Für den Pariser Salon (Publikumstage 1. bis 16. Oktober) hat der Stuttgarter Hersteller deshalb jetzt die Premiere der Modellvariante "All-Terrain" angekündigt.

Analog zum Audi A6 Allroad oder dem Volvo V90 CrossCountry rüsten die Schwaben dafür ihr neues T-Modell für leichte Geländeeinsätze auf. Zu erkennen an einem neuen Kühlergrill, robusten Anbauteilen an den Flanken und einem Unterfahrschutz am Heck unterscheidet sich der Abenteuer-Kombi vom Serienmodell vor allem durch das Fahrwerk. Mit größeren Rädern und einer neuen Programmierung für die serienmäßige Luftfederung wächst die Bodenfreiheit um bis zu 29 Millimeter, teilt der Hersteller mit.

Zum Start im Frühjahr 2017 gibt es den grundsätzlich mit Allradantrieb ausgestatteten All-Terrain erst mal nur mit einem Vierzylinder-Diesel: Der 2,0 Liter große Motor aus dem E 220d leistet 143 kW/194 PS, ermöglicht maximal 232 km/h und kommt auf einen Durchschnittsverbrauch von 5,1 Litern. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 137 g/km. Wenig später soll es den All-Terrain auch mit einem V6-Diesel geben, so Mercedes weiter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Experten erwarten, dass dieses legendäre Auto bald noch viel mehr wert ist. Im August wird der Sportflitzer in den USA versteigert.
Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
Vorbei die Zeiten in denen Spritpreise nachts am höchsten waren. Der ADAC hat neue Zeiträume entdeckt, in denen Sie an der Tankstelle am meisten zahlen müssen.
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt
Das Kraftfahrtbundesamt hat ein Software-Update für BMW-Dieselfahrzeuge der 5er und 7er Reihe genehmigt. Der Autobauer hat die betroffenen Fahrzeughalter bereits …
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.