Millionen Autos mit schweren Mängeln unterwegs

Frankfurt/Main - Auf Deutschlands Straßen sind nach einer Studie acht Millionen Autos mit gravierenden Mängeln unterwegs. Das steigende Alter der Fahrzeuge und die Service-Müdigkeit der Verbraucher lasse die Zahl der defekten Autos wachsen.

Das teilte die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) am Dienstag in Frankfurt auf der Messe "Automechanika" mit. Insgesamt war bei den Untersuchungen im ersten Halbjahr 2008 jeder zweite Wagen reparaturbedürftig - das waren 1,7 Prozent mehr als vor einem Jahr. Bei fast jedem vierten beanstandeten Auto waren Elektrik und Licht defekt, bei jedem fünften Fahrzeug die Bremsen, Reifen und Achsen.

Der immer älter werdende Fahrzeugbestand stelle eine Gefahr dar, kritisierten die Sicherheitsexperten. "Notwendige Verschleißreparaturen werden häufig nicht durchgeführt oder solange verschoben, bis ein größerer Defekt eintritt", schrieb die Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger. Der technische Zustand vieler Autos sei erschreckend. Die Autos werden immer älter: Derzeit sind Wagen im Schnitt acht Jahre alt, jedes fünfte Auto sogar mehr als zwölf Jahre alt.

Unter den Marken konnten japanische Modelle auch in diesem Jahr ihren Ruf als "Mängelzwerge" verteidigen. Die wenigsten Beanstandungen zählten die Prüfer im Segment Kleinwagen bei Modellen von Mazda, Honda und Toyota. Bei den Kompaktwagen hatten die wenigsten Mängel BMW, Toyota und VW. Bei der Mittelklasse lagen Jaguar sowie wiederum Honda und Toyota vorn. Der GTÜ-Gebrauchtwagenreport wird auf der Grundlage von fünf Millionen Hauptuntersuchungen erstellt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Wir kaufen Ihr Auto" - Das steckt hinter den Visitenkärtchen
Jeder kennt die bunten Visitenkärtchen mit Aufschriften wie "Wir kaufen Ihr Auto", die heimlich auf Windschutzscheiben landen. Was hat es damit auf sich?
"Wir kaufen Ihr Auto" - Das steckt hinter den Visitenkärtchen
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Viele Autofahrer glauben, dass sie Sprit sparen, wenn sie nicht volltanken – denn so hat das Fahrzeug weniger Gewicht zu schleppen. Doch geht die Rechnung auf?
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt

Kommentare