+
Der neue Mini Cooper Cabrio

Mini Cabrio jetzt als Diesel

Mini spendiert seiner Dreitürer-Familie einen neuen Look: Cabrio und der Clubmann haben neue Flegen, Stoßfänger, Farben und LED- Rückleuchten bekommen. 

Neben dem neuen Design stehen ab September auch überarbeitete Benzinmotoren und zwei neue Dieselmotoren zur Auswahl. Der neue Mini One D (66 kW/90 PS) und der neue Mini Cooper D (82 kW/112 PS)  kommen auf einen Verbrauch von jeweils 3,8 Litern pro 100 Kilometer. (CO2-Ausstoß von 99 Gramm/Kilometer). Das Carbio ist mit dem stärken Motor zu haben.

Die neue Mini Familie ist an den Felgen, neuen Farben und an den LED-Leuchten für das Rück- und das Bremslicht zu erkennen.

Im September startet auch der Countrymann, das erste Viertürer Modell von Mini.

Der Mini Countryman

Mini Countryman

BMW

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i

Kommentare