Fehler vermeiden

Spritverbrauch zu hoch? Das sind die wichtigsten Ursachen

Benzin und Diesel werden wieder teurer (Symbolbild)

Benzin und Diesel werden wieder teurer (Symbolbild) © Sven Hoppe

Es ist ein teures Ärgernis, wenn das Auto zu viel Sprit schluckt. Die Suche nach der Ursache ist oft langwierig – wir zeigen Ihnen die gängigsten Fehlerquellen.

Derzeit steigen vor allem die Benzinpreise* wieder stark an. Da ist es besonders ärgerlich, wenn das Auto mehr Sprit schluckt, als es eigentlich sollte. Oft liegt in diesem Fall ein Defekt vor, der sich unter Umständen leichter beheben lässt als gedacht. Der direkte Weg in die Werkstatt muss nicht immer sein.

Lesen Sie auch: Neue Abgasnorm 2025: Setzt die EU dem Diesel und Benziner ein jähes Ende?

Hoher Spritverbrauch: Die wichtigsten Ursachen

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Auto zu viel Sprit schluckt, geht es an die Fehlersuche. Hierbei empfiehlt es sich selbstredend, diejenigen Ursachen zuerst zu überprüfen, die sich am leichtesten feststellen lassen.

Auch interessant: Im Video: Nissan GT-R-Fahrer will posen, dann geht der Sportwagen in Flammen auf.

Spritverbrauch zu hoch: Es muss nicht immer ein Defekt vorliegen

Die Ursache für einen zu hohen Spritverbrauch von Ihrem Fahrzeug muss nicht gleich ein Defekt am Auto sein. Es gibt mehrere Ursachen, die nicht einmal direkt was mit dem Auto zu tun haben. Dazu gehören unter anderem eine schlechte Fahrweise, indem zum Beispiel zu wenig geschalten und ständig stark beschleunigt wird, niedrige Außentemperaturen oder wenn der Wagen vollbeladen ist. Die Fehleranalyse sollte also nicht nur ums Auto selbst gehen, sondern auch die eigene Fahrweise mit einschließen. (fh) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Lesen Sie auch: Autofahren im Winter: An diesen Stellen gilt maximale Vorsicht.

Artikelquelle: Auto Bild.

Auch interessant