Stolze Autokäufer: Elfriede und Alfred Mikulasch auf den Münchner Autotagen mit ihrem neuen Opel Zafira. foto: Haag

Mit neuer Familienkutsche unterwegs

Ein neues Familienauto für Urlaub mit Enkeln

Gemeinsam mit der Freizeitmesse f.re.e sind am Mittwoch auch die 3. Münchner Autotage gestartet – Besucher können dort 200 Modelle begutachten. Und natürlich ihren Traumwagen Probe fahren und kaufen.

„Der Mann zahlt, die Frau fährt“, sagt Alfred Mikulasch und lacht. Gerade hat er sich mit seiner Frau Elfriede auf den Münchner Autotagen einen anthrazitgrauen Opel Zafira gekauft. Das Ehepaar ist zur Messe gekommen, „weil man sich die Autos aus dem Prospekt so schlecht vorstellen kann.“ Auf der Automesse in Riem haben sie sich ihr neues Fahrzeug aus knapp 200 Modellen von 26 Marken ausgesucht.

Nur die Farbe für das neue Familienauto war noch offen

Die beiden Rentner aus Germering gehörten am Mittwoch zu den ersten Besuchern, die sich in diesem Jahr auf den Münchner Autotagen ein neues Familienmobil kauften. Und sie hatten schon einen Favoriten. Ein Zafira sollte es sein. Nur die Farbe war noch offen. Die suchte Elfriede Mikulasch dann vor Ort aus. „Wir kaufen das Auto für den Urlaub mit den Enkelkindern“, erklärt sie. „Die packen den Koffer immer so voll, da braucht man schon ein bisschen Platz“, ergänzt ihr Mann. Die beiden können ihr neues Fahrzeug in den nächsten Tagen beim Autohändler abholen.

Alles unter einem Dach: Münchner Autotage und f.re.e

Die 3. Münchner Autotage finden noch bis zum kommenden Sonntag, 23. Februar, auf dem Messegelände in Riem in der Halle C4 statt. Gut 100 Autohäuser sind auf der 10 000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche vertreten. Und noch ein Knaller wartet auf die Besucher. Denn das Ticket ist sowohl für die Autotage als auch für die große Reise- und Freizeitmesse f.re.e, gleich nebenan, gültig.

Lesen Sie auch:

F.re.e und Münchner Autotage: Das ist geboten

Autotage: Die große Welt der Kompakten

Freizeit, Reisen, Wellness: Die f.re.e auf einen Blick

Florian Müller

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jeder vierte Kinder-Fahrradsitz fällt im Test durch
Spätestens im Frühling beginnt wieder die Fahrradzeit. Mit dem passenden Kindersitz können auch die Kleinsten mit auf Tour. Bei einem aktuellen Vergleich der Stiftung …
Jeder vierte Kinder-Fahrradsitz fällt im Test durch
Der Skoda Yeti besteht Langzeitprobe
Einen guten Eindruck macht der Skoda Yeti bei der Kfz-Hauptuntersuchung und der Pannenbilanz. Die Liste kleinerer Mängel bleibt zwar übersichtlich, bremst die Euphoprie …
Der Skoda Yeti besteht Langzeitprobe
Lassen sich Xenon- oder LED-Scheinwerfer nachrüsten?
Gute Autolampen tragen entscheidend zur Sicherheit auf den Straßen bei. Neuwagen sind meist ab Werk mit modernen Xenon- oder LED-Scheinwerfern ausgestattet. Lohnt es …
Lassen sich Xenon- oder LED-Scheinwerfer nachrüsten?
Im Winter: Darf ich den Motor warmlaufen lassen?
Was machen viele Autofahrer, um ihren Wagen im Winter von Eis und Schnee zu befreien? Genau, sie lassen den Motor warmlaufen. Allerdings drohen Bußgelder.
Im Winter: Darf ich den Motor warmlaufen lassen?

Kommentare