+
Damit dem süßen Wuffi nichts passiert, gelten auch im Auto bestimmte Regeln.

Verkehrsordnung

Müssen eigentlich auch Hunde im Auto angeschnallt sein?

  • schließen

Dass Menschen im Auto angeschnallt sein müssen, weiß jeder - doch wie sieht es mit den Vierbeinern aus? Gibt es Regelungen für die Mitnahme von Hunden?

Die Urlaubszeit ist wieder angebrochen und zahlreiche Deutsche zieht es in den Süden. Damit der geliebte Vierbeiner nicht alleine Zuhause ausharren muss, wird der beste Freund des Menschen oft gleich mitgeschleppt.

Doch auch was Hunde angeht, gibt es bestimmte Regelungen im Straßenverkehr.

Auch für Hunde gilt Anschnallpflicht

Im Paragraf 22 der Straßenverkehrsordnung wird geregelt wie mit einer Ladung im Auto umzugehen ist - dazu zählen auch Tiere: "Die Ladung [...] ist so zu verstauen und zu sichern, dass sie selbst bei Vollbremsung oder plötzlicher Ausweichbewegung nicht verrutschen, umfallen, hin- und herrollen, herabfallen oder vermeidbaren Lärm erzeugen kann.", heißt es da.

Die Tierärztin Friederike Tunkel bestätigt die Bedeutung des Paragrafen bezüglich unserer Vierbeiner: "Die Anschnallpflicht im Auto gilt nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere." Außerdem gelten diese Regelungensowohl für Urlaubsreisen als auch Kurzstrecken.

Tiere nicht angeschnallt? Diese Strafen drohen

Wer sich nicht daran hält und seinen tierischen Begleiter ungesichert mitnimmt, muss mit einem Bußgeld von 30 Euro rechnen. Bei dem Fall einer Gefährdung drohen sogar 60 Euro und ein Punkt in Flensburg. Liegt eine Sachbeschädigung vor, werden 75 Euro und ein Punkt in Flensburg fällig.

So sichern Sie Ihre Tiere

Deshalb gibt es für Tiere ein spezielles Anschnallgeschirr, einen Autositz für Hunde oder Transportboxen, die Sie verwenden können. Testen Sie diese Möglichkeiten aber vor längeren Reisen erst einmal aus, damit sich Ihr Vierbeiner daran gewöhnen kann.

Nicht nur ein unsachgemäßer Transport, sondern auch Hitze kann Tieren im Auto gefährlich werden: Hier erfahren Sie, ob Sie Hunde aus überhitzten Fahrzeugen retten dürfen.

Dieser Hund wurde im Wagen wortwörtlich sitzen gelassen - und das Netz machte sich über die Nachricht des Besitzers lustig.

Von Franziska Kaindl

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Autos werden am häufigsten gestohlen - ist Ihres dabei?
Seit vielen Jahren erfreuen sich vor allem Pkw deutscher Hersteller bei Autodieben großer Beliebtheit. Doch 2018 war, zumindest relativ gesehen, ein Japaner Liebling der …
Diese Autos werden am häufigsten gestohlen - ist Ihres dabei?
Dreiste Porsche-Fahrerin: Zuerst versperrt sie Rettungswagen den Weg - und setzt einen oben drauf
Einfach nur dreist: Im Netz macht ein Facebook-Post die Runde, in dem eine Porsche-Fahrerin angeklagt wird. Sie soll einem Rettungswagen keinen Platz gemacht haben.
Dreiste Porsche-Fahrerin: Zuerst versperrt sie Rettungswagen den Weg - und setzt einen oben drauf
Raser will sich mit Durchfall herausreden - Polizei hat kein Mitleid
Ein Autofahrer wird in Lüne mit überhöhtem Tempo erwischt und schiebt seine Frau als Vorwand für seine Raserei vor. Dabei hat er aber eine Kleinigkeit vergessen.
Raser will sich mit Durchfall herausreden - Polizei hat kein Mitleid
Jeder Zweite kennt sich mit Winterreifenpflicht nicht aus
Sind sie Pflicht von Oktober bis Ostern oder nur bei Schnee und Glätte? Oder sind sie gar freiwillig? Bei der Winterreifenpflicht scheint es in Deutschland eine große …
Jeder Zweite kennt sich mit Winterreifenpflicht nicht aus

Kommentare