+
Damit dem süßen Wuffi nichts passiert, gelten auch im Auto bestimmte Regeln.

Verkehrsordnung

Müssen eigentlich auch Hunde im Auto angeschnallt sein?

  • schließen

Dass Menschen im Auto angeschnallt sein müssen, weiß jeder - doch wie sieht es mit den Vierbeinern aus? Gibt es Regelungen für die Mitnahme von Hunden?

Die Urlaubszeit ist wieder angebrochen und zahlreiche Deutsche zieht es in den Süden. Damit der geliebte Vierbeiner nicht alleine Zuhause ausharren muss, wird der beste Freund des Menschen oft gleich mitgeschleppt.

Doch auch was Hunde angeht, gibt es bestimmte Regelungen im Straßenverkehr.

Auch für Hunde gilt Anschnallpflicht

Im Paragraf 22 der Straßenverkehrsordnung wird geregelt wie mit einer Ladung im Auto umzugehen ist - dazu zählen auch Tiere: "Die Ladung [...] ist so zu verstauen und zu sichern, dass sie selbst bei Vollbremsung oder plötzlicher Ausweichbewegung nicht verrutschen, umfallen, hin- und herrollen, herabfallen oder vermeidbaren Lärm erzeugen kann.", heißt es da.

Die Tierärztin Friederike Tunkel bestätigt die Bedeutung des Paragrafen bezüglich unserer Vierbeiner: "Die Anschnallpflicht im Auto gilt nicht nur für Menschen, sondern auch für Tiere." Außerdem gelten diese Regelungensowohl für Urlaubsreisen als auch Kurzstrecken.

Tiere nicht angeschnallt? Diese Strafen drohen

Wer sich nicht daran hält und seinen tierischen Begleiter ungesichert mitnimmt, muss mit einem Bußgeld von 30 Euro rechnen. Bei dem Fall einer Gefährdung drohen sogar 60 Euro und ein Punkt in Flensburg. Liegt eine Sachbeschädigung vor, werden 75 Euro und ein Punkt in Flensburg fällig.

So sichern Sie Ihre Tiere

Deshalb gibt es für Tiere ein spezielles Anschnallgeschirr, einen Autositz für Hunde oder Transportboxen, die Sie verwenden können. Testen Sie diese Möglichkeiten aber vor längeren Reisen erst einmal aus, damit sich Ihr Vierbeiner daran gewöhnen kann.

Nicht nur ein unsachgemäßer Transport, sondern auch Hitze kann Tieren im Auto gefährlich werden: Hier erfahren Sie, ob Sie Hunde aus überhitzten Fahrzeugen retten dürfen.

Dieser Hund wurde im Wagen wortwörtlich sitzen gelassen - und das Netz machte sich über die Nachricht des Besitzers lustig.

Von Franziska Kaindl

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Experten erwarten, dass dieses legendäre Auto bald noch viel mehr wert ist. Im August wird der Sportflitzer in den USA versteigert.
Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
Vorbei die Zeiten in denen Spritpreise nachts am höchsten waren. Der ADAC hat neue Zeiträume entdeckt, in denen Sie an der Tankstelle am meisten zahlen müssen.
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt
Das Kraftfahrtbundesamt hat ein Software-Update für BMW-Dieselfahrzeuge der 5er und 7er Reihe genehmigt. Der Autobauer hat die betroffenen Fahrzeughalter bereits …
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.