+
Die Mautüberwachung funktioniert oft über eine Kamera. Foto: Stefan Sauer

Nach oben links: Wo die Maut-Vignette hingehört

Wer nach Österreich fährt zum Beispiel, braucht eine Maut-Vignette. Der Aufkleber sollte nicht beliebig an die Windschutzscheibe angebracht werden.

München (dpa/tmn) - Die Maut-Vignette für Österreich sollten Autofahrer auf der Fahrerseite innen an der Frontscheibe links oben oder hinter dem Innenspiegel aufkleben. Das rät der ADAC.

Kamerabasierte Anlagen zur Mautüberwachung könnten sie sonst unter Umständen nicht erfassen. Hat die Scheibe einen getönten Streifen, darf man sie dort allerdings nicht anbringen. "Sie kleben dann den Aufkleber einfach etwas weiter nach unten, achten aber darauf, dass er nicht ins Sichtfeld gelangt", sagt Jochen Oesterle vom ADAC. Ohne gültiges Pickerl am Auto wird in Österreich eine Ersatzmaut von 120 Euro fällig, warnt der ADAC.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Viele Autofahrer glauben, dass sie Sprit sparen, wenn sie nicht volltanken – denn so hat das Fahrzeug weniger Gewicht zu schleppen. Doch geht die Rechnung auf?
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein absolutes No-Go. Mit Drogen im Blut in eine Verkehrskontrolle geraten, bedeutet ebenfalls Ärger mit der Polizei. Da helfen auch …
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen

Kommentare