+
Dem Navi blind vertraut: Autofahrer hängt auf Freitreppe in Dortmund fest.

Voll schräg

Navi blind vertraut: Fahrt endet auf Treppe

Ganz gehorsam folgte ein 47-Jähriger den Anweisungen seines Navigationsgeräts. Im letzten Moment konnte der Autofahrer an einer Treppe bremsen. Eigentlich wollte der Mann zum Dortmunder Hauptbahnhof.

Unerwartet endete am frühen Sonntagmorgen um 06.20 Uhr die Autofahrt eines 47-jährigen Mannes in Dortmund - und zwar auf einer Treppe! Der Osnabrücker war mit seinem VW Passat laut Polizeibericht auf dem Weg zum Dortmunder Hauptbahnhof, um einen Freund abzuholen.

Ohne nachzudenken folgte er blind den Anweisungen seines Navigationsgerätes, das ihn zum Ziel führen sollte.

Auto in "Schräglage".

Doch die Route führte über eine Freitreppe. Im letzten Moment erkannte der Passat-Fahrer wohl den "falschen Weg" zum Hauptbahnhof und bremste seinen Wagen. Doch da hing das Auto schon in einer "Schräglage" auf den oberen Stufen der Freitreppe fest. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der VW Passat musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 1000 Euro.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i

Kommentare