Audi A3 Cabrio
1 von 7
So groß! So elegant: Das neue Audi A3 Cabrio feiert Premiere auf der IAA 2013 in Frankfurt. Der Viersitzer soll schon im Frühjahr 2014 ab 30.500 Euro zu haben sein. 
Audi A3 Cabrio
2 von 7
Anders als der Vorgänger basiert das neue A3 Cabrio von Audi nicht mehr auf dem Dreitürer sondern auf der Limousine. Der kompakte Viersitzer ist nun 4,42 Meter lang (vorher 4,24 Meter) und 1,79 Meter breit (vorher 1,77 Meter). Auch der Radstand hat zwei Zentimeter zugelegt und ist auf 2,60 Meter gewachsen.
Audi A3 Cabrio
3 von 7
Das Stoffverdeck öffnet und schließt sich während der Fahrt bis Tempo 50 auf Tastendruck in weniger als 18 Sekunden. Ist das Dach versenkt, bleiben im Kofferraum immer noch Platz für 287 Liter.
Audi A3 Cabrio
4 von 7
So groß! Das neue Audi A3 Cabrio
Audi A3 Cabrio
5 von 7
Klare Linien auch im Innenraum. Markante Luftdüsen im Jet-Design.
Audi A3 Cabrio
6 von 7
Im neuem Audi A3 Cabrio ist Platz für vier.
Audi A3 Cabrio
7 von 7
Die Lehnen der beiden Rücksitze lassen sich umklappen und geben dann eine breite Durchlade frei.

So groß! Das neue Audi A3 Cabrio

Das neue Audi A3 Cabrio kommt im Frühjahr 2014. Preise für den Viersitzer beginnen ab 30.500 Euro.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Elektroautos aus zweiter Hand finden sich immer häufiger. Denn einige Modelle gibt es für relativ kleines Geld. Die beliebtesten Gebrauchten sehen Sie hier.
Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Die Katze lässt das Mausen nicht: Nachdem sich der F-Pace zum bestverkauften Modell bei Jaguar entwickelt hat, haben die Briten ihr zweites SUV nachgeschoben. Nicht ganz …
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Wie ein ranghohes Tier durch die Straßen fahren: Diese ehemaligen Staatskarossen bekommen Sie heute für verhältnismäßig wenig Geld. Welches Modell soll's sein?
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit
Anders als auf der CES in Las Vegas sucht man auf der Motorshow in Detroit neue Technologien vergebens. Stattdessen zeigen die Aussteller viele neue Autos aus altem …
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Kommentare