Audi RS 6 Avant Modell 2012
1 von 14
Der neue Audi RS 6 Avant ist ein Hochleistungssportler für den Alltag.
2 von 14
Für den Power sorgt ein 4 Liter Biturbo-V8 mit 560 PS.
3 von 14
Der Spurt von null auf 100 km/h dauert nur 3,9 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit fährt der Audi RS6 Avant auf Wunsch bei 305 km/h, sonst riegelt der Wagen bei Tempo 250 ab.
4 von 14
Für das bisschen Alltag liegt der Verbauch laut Audi bei 9,8 Liter auf 100 Kilometer.
5 von 14
Das Kürzel RS steht immer für die stärkste Motorisierung einer Baureihe mit permanenten Allradantrieb quattro.
6 von 14
Das Cockpit des neuen Audi RS 6 Avant: Rundinstrumente tragen schwarze Zifferblätter, weiße Skalen und rote Zeiger.
7 von 14
Der Schlüssel, das unten abgeflachte Dreispeichen-Multifunktions­lenkrad, die beleuchteten Einstiegsleisten, der Drehzahlmesser und die beiden Displays für das MMI und das Fahrerinformationssystem (FIS) tragen RS-Schriftzüge.
8 von 14
Der Gepäckraum fasst bis zu 1.680 Liter.

Das ist der neue Audi RS6 Avant

Der Audi RS 6 Avant mit 560 PS ist ein echter Kracher.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist
Grün, rot oder silber? Farbpsychologen können aufgrund der Farbwahl beim Auto die grundsätzlichen Charakterzüge eines Fahrers erkennen. 
Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist
Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft
Von einem Parkhaus im englischen Nottingham sind am Samstag einige Gebäudeteile abgefallen.
Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft
Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?
Navi, Notruf, Lichtsensor: Neuwagen ohne Assistenzsysteme gibt es praktisch nicht mehr. Doch auch in immer mehr Gebrauchte ziehen die Helfer ein - denn es gibt …
Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?
Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu
Über eine Million Menschen sterben jährlich bei Verkehrsunfällen - sehen Sie in der Fotostrecke, in welchen Ländern der Straßenverkehr besonders gefährlich ist.
Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu

Kommentare