Audi RS Q3 mit 340 PS
1 von 6
Satte 30 PS hat der neue Audi RS Q3 jetzt mehr unter der Haube: Das Topmodell kommt nun mit 340 PS daher.
Audi RS Q3 mit 340 PS
2 von 6
Unwiderstehliche Kraft aus dem Fünfzylinder: Mit einem maximalen Drehmoment von 450 Nm beschleunigt der Audi RS Q3 in nur 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h.
Audi RS Q3 mit 340 PS
3 von 6
Der neue Audi RS Q3 ist ab mindestens 56.600 Euro zu haben. 
Audi RS Q3 mit 340 PS
4 von 6
Selbstbewusster Charakter: hochglänzendes Wabengitter und Lufteinlasstrichter prägen die neue Audi RS Q3 Front.
Audi RS Q3 mit 340 PS
5 von 6
Der neue Audi RS Q3 ist 4,41 Meter lang, 1,841 Meter breit und 1,58 Meter hoch.
Audi RS Q3 mit 340 PS
6 von 6
Audi RS Q3 mit 340 PS.

Mehr Kraft

Mit Wumms! Audi RS Q3 mit 340 PS

Der neue Audi RS Q3: die Sportversion der Q-Familie kommt jetzt mit 340 PS daher.

Der aufgefrischte Audi RS Q3 mit seinem 2,5 Liter großer Fünfzylinder legt in der Leistung 30 PS zu. Nun stehen 340 PS (450 Nm) im Datenblatt. Der Power-SUV beschleunigt damit in 4,8 Sekunden aus dem Stand von null auf Tempo 100. Höchstgeschwindigkeit 250 Stundenkilometer.

Der Verbrauch liegt laut Audi bei 8,4 Liter (CO2: 198 g/km).

Der neue Audi RS Q3 ist ab mindestens 56.600 Euro zu haben. 

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

60 Jahre Radar: Die Blitzer der Münchner Polizei
Die Münchner Polizei macht seit 60 Jahren mit Radargeräten Jagd auf Temposündern. In dieser Zeit hat sich in der Technik einiges getan. Sehen Sie selbst. 
60 Jahre Radar: Die Blitzer der Münchner Polizei
Das ist der neue Opel Crossland X
Unübersehbarer Unterfahrtschutz und fette Planken an den Seiten, der Opel Crossland X macht voll auf Geländewagen. Dabei bleibt das neue Modell im Herzen ein typischer …
Das ist der neue Opel Crossland X
Was ist denn neu beim BMW 4er?
Jeder kennt das wohl: Dinge, die einem wirklich gefallen, sollen so bleiben, wie sie sind. Beim BMW 4er ging es den Münchner scheinbar auch so.   
Was ist denn neu beim BMW 4er?
Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken
Mit neuen Marken versuchen traditionelle Autohersteller, neue Kunden zu erreichen. Der Trend geht dabei ein Stück weit weg vom Auto - hin zu Mobilität generell.
Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Kommentare