Das neue BMW M4 Cabrio mit 431 PS feiert im April in New York Premiere.
1 von 11
Ein echter Schönwetter-Macher: Das neue BMW M4 Cabrio mit 431 PS feiert auf der New York Autoshow in April sein Debüt.
Das neue BMW M4 Cabrio mit 431 PS feiert im April in New York Premiere.
2 von 11
Der offene Viersitzer mit Faltverdeck war schon angekündigt worden. Nun ist es das BMW M4 Cabrio da. Im Juni steht er bei den Händlern und soll ab 78.200 Euro zu haben sein.
Das neue BMW M4 Cabrio mit 431 PS feiert im April in New York Premiere.
3 von 11
Elegant - die Silhouette ohne B-Säule -  des 4,67 Meter langen, 1,87 Meter breiten und 1,38 Meter hohen Cabrios.
Das neue BMW M4 Cabrio mit 431 PS feiert im April in New York Premiere.
4 von 11
Das dreiteilige Metallklappdach des BMW M4 Cabrio ist von innen komplett verkleidet. Das dämmt und macht das Cabrio auch wintertauglich. In rund 20 Sekunden öffnet sich per Knopfdruck das Dach – auch während der Fahrt bis Tempo 18.
Das neue BMW M4 Cabrio mit 431 PS feiert im April in New York Premiere.
5 von 11
Als Antrieb dient ein drei Liter großer Sechszylinder-Turbo mit 431 PS.
Das neue BMW M4 Cabrio mit 431 PS feiert im April in New York Premiere.
6 von 11
Damit prescht der Sportler ohne Dach in 4,4 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer. Diffusor an der Heckschürze und die vier Endrohre sind unverkennbar ein Hinweis auf dei Power des BMW M4 Cabrio.
Das neue BMW M4 Cabrio mit 431 PS feiert im April in New York Premiere.
7 von 11
Exklusive Optik: Rundinstrumente, Lenkrad mit Chromspange, farbige Kontrastnähte und edle Hölzer können nach persönlichem Geschmack gestaltet werden.
Das neue BMW M4 Cabrio mit 431 PS feiert im April in New York Premiere.
8 von 11
Schwarze Doppelstegniere, drei große Lufteinlässe formen die Front.

Schönwetter-Sportler

Das neue BMW M4 Cabrio

  • schließen

Eine Cabrio Version vom BMW M4 hatten die Münchner schon angekündigt. Jetzt feiert das neue BMW M4 Cabrio auf der New York Auto Show in April Premiere. Hier die ersten Fotos vom Freiluft-Sportler.

Im September steht das BMW M4 Cabrio bei den Händlern und soll ab 78.200 Euro zu haben sein. Als Antrieb dient ein drei Liter großer Sechszylinder-Turbo mit 431 PS. Damit prescht der Sportler ohne Dach in 4,4 Sekunden von null auf 100 Stundenkilometer. Damit ist das Cabrio 0,3 Sekunden langsamer als Limousine und Coupé.

Die Höchstgeschwindigkeit ist auch beim BMW M4 Cabrio auf 250 km/h begrenzt. Beim Durchschnittsverbrauch gibt BMW 9,1 Liter an. Mit Doppelkupplungsgetriebe sinkt der Wert auf 8,7 Liter auf 100 Kilometer.

Das dreiteilige Metallklappdach des BMW M4 Cabrio ist von innen komplett verkleidet. Das dämmt und macht das Cabrio auch wintertauglich. In rund 20 Sekunden öffnet sich per Knopfdruck das Dach – auch während der Fahrt bis Tempo 18.

Übrigens: Die geschlossene BMW M4 Version steht mit mindestens 72.200 Euro auf der Liste.

Auf der New York Auto Show (18. bis 27. April) ist das neue BMW Cabrio M4 erstmals zu sehen.

ml

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen
Welche Autos fahren eigentlich milliardenschwere Unternehmer wie Mark Zuckerberg oder Schauspieler wie Brad Pitt? Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.
Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen
Seat Ibiza: Kleiner Löwe mit neuem Mut
Mit dem Leon kam für Seat die Wende. Jetzt, wo die VW-Tochter aus dem Gröbsten raus ist, bekommt der Löwe einen kleinen Bruder: den Ibiza. Die fünfte Generation will mit …
Seat Ibiza: Kleiner Löwe mit neuem Mut
60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam
Für die Italiener war er so wichtig wie für uns Deutsche der Käfer. Denn erst der Fiat 500 hat die Tifosi so richtig mobil gemacht. Doch diesseits der Alpen stand er …
60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam
McLaren 720S: Rushhour auf der Rennstrecke
In der Formel 1 hat McLaren gerade keinen Lauf. Dafür läuft es auf der Straße. In einer Modellgeneration haben es die Briten mit Autos wie dem MP4-12C auf Augenhöhe mit …
McLaren 720S: Rushhour auf der Rennstrecke

Kommentare