Das neue GT Coupé wird ein klassischer 2+2-Sitzer:

- Rolls-Royce ist ab 2003 bei BMW, aber VW gibt deswegen seine Luxusklasse-Ambitionen noch lange nicht auf. Die Wolfsburger werden künftig verstärkt mit der verbliebenen Marke Bentley operieren und schon im nächsten Jahr einen klassischen Luxus-2+2-Sitzer auf die Straße bringen.

<P>Das GT Coupé soll ein echter Supersportwagen werden, das auch die Ansprüche lang gewachsener Fahrer erfüllt. Deshalb haben Bentley-Ingenieure extra hochgewachsene Basketball-Profis aus New York vermessen und die Sitzlaufschienen entsprechend der Messergebnisse angepasst und verlängert, auch die Sitzposition wurde dabei leicht erhöht. Zudem wurde das Differential nach vorne verlagert: So konnten die Antriebswellen und damit auch die Räder weiter nach vorne positioniert werden.</P><P>Zur Raumnutzung trägt auch der kompakt untergebrachte Zwölfzylinder in W-Form bei: Er besteht aus zwei sehr schmal bauenden V6-Modulen, die zu einer V-V-Anordnung zusammengefügt sind. Innerhalb der zwei V6-Bänke mit ihrer gemeinsamen Kurbelwelle beträgt der Zylinderwinkel spitze 15 Grad. Dieser 6,0-l-W12 mit zwei Turboladern macht unter der Haube des Viersitzers satte 500 PS frei. Die Beschleunigung von Null auf 100 km/h soll in weniger als fünf Sekunden erfolgen, die Höchstgeschwindigkeit um die 285 km/h betragen.</P><P>Die Kraft wird über eine neue Sechsstufen-Automatik auf alle vier Räder übertragen. Sie kann aber auch über Wippen am Lenkrad betätigt werden. Der Motor kommt übrigens auch im neuen VW-Phaeton zum Einsatz. Dort bringt es der Zwölfzylinder-Vierventiler immerhin auf 420 PS.  </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Wer sein Auto verschrotten, verkaufen oder generell aus dem Verkehr ziehen will, muss es abmelden. Doch welche Behörden sollten Autobesitzer aufsuchen?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal in einem Bond-Auto zu fahren und die vielen Gadgets auszuprobieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu, aber nur im …
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben
Autos können momentan bundesweit nicht zugelassen werden. An der Behebung des Problems wird momentan noch gearbeitet.
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben

Kommentare