+
Elegant wie nie: Der neue Leon von Seat bei seiner Premiere.

Seat

Der neue Leon – löwenstark!

Mit einer überzeugenden Optik bietet Seat ab Ende dieses Monats den neuen fünftürigen Leon an.

Erstmals wird der kompakte Spanier nicht in der Heimat an die Kunden ausgeliefert, sonderninDeutschland. Angeboten werden vier Benziner zwischen 86 und 180 PS und vier Dieseltriebwerke von 90 bis 184 PS. Der Einstiegspreis für den günstigsten Benziner mit 1,2-Liter-Motor beträgt 12.932 Euro. Klare, ansprechende Formen zeichnen den völlig neuen Leon aus: Glatte Linien, moderne Scheinwerfer, Außenspiegel nach Form eines Lamborghini, Fensterflächen mit schmalen Rahmen und passende Proportionen. Das Platzangebot des 4,26 Meter langen Leon ist klassenüblich, das Kofferraumvolumen liegt bei 380 Liter, bei umgeklappten Rücksitzen können bis zu 1210 Liter Ladung untergebracht werden.

Der neue Seat Leon

Der neue Seat Leon

tz

Mehr zum Thema:

Premiere auf dem Autosalon in Paris: Das ist der neue Seat Leon

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Wer sein Auto verschrotten, verkaufen oder generell aus dem Verkehr ziehen will, muss es abmelden. Doch welche Behörden sollten Autobesitzer aufsuchen?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal in einem Bond-Auto zu fahren und die vielen Gadgets auszuprobieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu, aber nur im …
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben
Autos können momentan bundesweit nicht zugelassen werden. An der Behebung des Problems wird momentan noch gearbeitet.
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben

Kommentare