Live-Ticker: Petry sorgt für Eklat auf AfD-Pressekonferenz

Live-Ticker: Petry sorgt für Eklat auf AfD-Pressekonferenz
+
Im Januar 2014 soll der neue Mazda3 auch als Limousine mit Stufenheck zu den Händlern rollen.

Kompaktklasse

Neuer Mazda3 auch mit Stufenheck zu haben 

Früher als geplant kommt der neue Mazda3 schon im Herbst. Neben der Fließheck-Variante soll das Modell im Januar 2014 als Stufenheck zu haben sein.

Beide Karosserievarianten sind im Vergleich zum Vorgängermodell vier Zentimeter breiter und rund 15 Millimeter niedriger. Fließ- und Stufenheck teilen sich einen um 60 Millimeter auf 2,70 Meter verlängerten Radstand. Das bringt mehr Komfort für die Passagiere und steigert daneben den Federungskomfort.

Katzenblick beim neuen Mazda3.

Wie der Mazda6 und auch das Crossover Mazda CX-5 folgt der neue Dreier der neuen Mazda-Designlinie namens Kodo. Kennzeichnet dafür sind weiche, schwingende Linien, die gleichzeitig Kraft symbolisieren. Beim kompakten Mazda3 wirkt diese kurvenreiche Formensprache sogar noch ausgeprägter als bei den Größeren aus dem Hause Mazda.

Der Lufteinlass in dem bewusst zum Katzenblick gestylten Gesicht ist eines dieser Elemente, die lange und flache Motorhaube ein zweites, und letztlich entsprechen die weit ausladend geschwungenen Kotflügel unserer Vorstellung von einem windschlüpfigen Auto. Und tatsächlich ist der Luftwiderstandsbeiwert der Karosserie mit 0,275 für einen Kompakten nicht schlecht.

Alle News und Infos zu Mazda in unserem Special

Interaktivität und Konnektivität

Ohne Frage, der neue Mazda3 wird durch die sogenannte Skyactiv Technologie leichter und sparsamer. Zur Wahl stehen drei Benziner mit Leistungen zwischen 100 PS und 165 PS und ein Common-Rail-Diesel mit 150 PS, der schon für die Abgasstufe EU6 ausgelegt ist. Die Benziner bleiben auf dem EU5-Niveau. Als Seriengetriebe liefert Mazda einen Sechs-Gang-Handschalter. Gegen Aufpreis steht eine Wandler-Automatik mit ebenfalls sechs Gängen zur Wahl.

E-Mails, SMS, Aha-Radio, Facebook, Twitter, die Integration von Mazda-Apps und Navigation lassen sich auf diese Weise ins Auto holen. Für guten Klang sorgt ein optionales Bose-Premium-Sound-System. Eine neue Navigation mit kostenfreien Updates über drei Jahre gibt es ebenfalls gegen Aufpreis.

Basispreis für den Mazda3 soll bei 16.990 Euro liegen.

Mehr zum Thema:

Sportlich und sparsam: So ist der neue Mazda3

Das ist der neue Mazda3

Das ist der neue Mazda3

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Volvo bringt mit dem XC40 bereits seinen dritten Geländewagen auf den Markt. Die Preise starten zunächst bei 46 100 Euro. Ein späterer Einsteiger soll bei 31 350 Euro …
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen

Kommentare