Opel Adam
1 von 9
Frecher Fratz: Der neue Opel Adam ist 3,70 Meter lang und 1,72 Meter breit.
2 von 9
Den Dreitürer gibt es zunächst mit drei Benzinmotoren mit einer Leistung von 70 bis 100 PS. Alle Motoren sind nach Herstellerangaben mit einer Fünfgang-Automatik gekoppelt und können auf Wunsch auch mit Start-Stopp-Funktion bestellt werden.
3 von 9
Infotainment-System: Integration von Smartphones (Android und Apple iOS) inklusive Internet-basierter Applikationen sind möglich. 
4 von 9
Romantischer Luxus: Auf Wunsch können sich Kunden einen Sternenhimmel mit LEDs bestellen, gibte es sondt nur bei Rolls-Royce.
5 von 9
Sieben Zoll großen Farb-Touchscreen. Bei stehendem Fahrzeug ist es dann auch möglich Videos oder personalisierte Fotogalerien anzuschauen.
6 von 9
Der Adam ist in den drei Ausstattungsvarianten „Jam“ (modisch-jugendlich), „Glam“ (elegant) und „Slam“ (sportlich) zu haben.
7 von 9
Weltpremiere feiert der neue Opel Adam auf dem Automobilsalon in Paris (29. September – 14. Oktober 2012).
8 von 9
Urban: Der neue Opel Adam ist für die Stadt gedacht.

Erste Fotos: Das ist der neue Opel Adam

Frech: Der neue Opel Adam. Weltpremiere feiert der Opel Adam auf dem Automobilsalon in Paris (29. September – 14. Oktober 2012).

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Elektroautos aus zweiter Hand finden sich immer häufiger. Denn einige Modelle gibt es für relativ kleines Geld. Die beliebtesten Gebrauchten sehen Sie hier.
Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Die Katze lässt das Mausen nicht: Nachdem sich der F-Pace zum bestverkauften Modell bei Jaguar entwickelt hat, haben die Briten ihr zweites SUV nachgeschoben. Nicht ganz …
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Wie ein ranghohes Tier durch die Straßen fahren: Diese ehemaligen Staatskarossen bekommen Sie heute für verhältnismäßig wenig Geld. Welches Modell soll's sein?
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit
Anders als auf der CES in Las Vegas sucht man auf der Motorshow in Detroit neue Technologien vergebens. Stattdessen zeigen die Aussteller viele neue Autos aus altem …
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Kommentare