+
Ab 5599 Euro zu haben: der neue New Downtown 350i ABS von Kymco. Foto: Kymco

Neue Roller-Generation von Kymco ab Juli erhältlich

Sechs Jahre lang war die New-Downtown-Baureihe von Kymco verschwunden. Nun wird sie wiederbelebt. Zwei neue Modelle wird es ab Juli geben. Das eine bedient die 125er Klasse, und das andere ist eine 300er-Maschine.

Weiden (dpa/tmn) - Kymco legt die Roller-Baureihe New Downtown nach sechs Jahren neu auf. Die Modelle 350i ABS und 125i ABS sind ab 5599 Euro beziehungsweise ab 4699 Euro erhältlich und kommen im Juli auf den Markt, kündigt der taiwanesische Hersteller an.

Der New Downtown 350i wird von einem neuen, 22 kW/30 PS starken Einzylindermotor mit Benzineinspritzung angetrieben. Der Hubraum wurde im Vergleich zur Vorgängergeneration von 299 auf 321 Kubikzentimeter erweitert. Der 192 Kilogramm schwere Großroller erreicht laut Hersteller eine Spitzengeschwindigkeit von 130 km/h.

Der New Downtown in der 125er Klasse mit 10 kW/14 PS wiegt 176 Kilogramm und fährt maximal 110 km/h schnell. Der Hubraum liegt bei 124 Kubikzentimetern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Einen Parkplatz blockieren? Dafür hatte ein Berliner Autofahrer kein Verständnis und zeigte prompt den Stinkefinger - was danach passierte, werden Sie nicht glauben.
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Kommentare