+
Bayerischer Kraftclub: Neben dem S6 (Bild) bringt Audi parallel auch die sportlichen Modelle SQ5, S6 Avant und S7 auf den Markt. Foto: Tobias Kempe/Audi AG

Q5, A6 und A7

Neue S-Modelle von Audi kommen mit elektrisiertem V6-TDI

Audi schickt drei Autos als S-Modelle auf die Straßen. Was das Design betrifft, sind sie nur dezent nachgeschärft. Technisch aber haben die neuen Wagen viel zu bieten.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Audi bringt Q5, A6 und A7 jetzt auch wieder als S-Modelle und setzt dabei künftig allein auf einen neuen V6-Diesel. Wie der Hersteller mitteilte, beginnt der Verkauf des sogenannten S-TDI bereits in diesen Tagen.

Die Preise liegen zwischen 68.900 Euro für den SQ5 und 82.750 Euro für den S7. Alle im Design nur dezent nachgeschärften und ein wenig besser ausgestatteten Modellreihen fahren mit dem gleichen V6-TDI. Er schöpft aus drei Litern Hubraum nun 255 kW/347 PS im SQ5 oder 257 kW/349 PS in S6, S6 Avant und S7.

Das maximale Drehmoment beträgt 700 Nm. Die Entwickler haben einen elektrischen Startergenerator installiert. Der macht die S-Modelle zu Mild-Hybriden und schiebt beim Anfahren mit an. Das soll durch eine verbesserte Rekuperation im Alltag bis zu 0,4 Liter Sprit sparen.

Audi setzt dabei auch auf einen elektrischen Verdichter. Er ist dem Turbolader vorgeschaltet und soll durch seine schnellere Reaktion das Anfahrverhalten verbessern. Das Ergebnis sind Beschleunigungswerte von 0 auf 100 km/h, die je nach Modell bei 5,0 oder 5,1 Sekunden liegen, teilt Audi mit. Die Höchstgeschwindigkeit ist immer auf 250 km/h limitiert.

Den Verbrauch gibt Audi mit Werten zwischen 6,2 und 6,8 Litern an (164 bis 172 g/km CO2). Je nach Aufbau und Tankvolumen seien damit maximale Reichweiten von knapp 1200 Kilometern möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Blau mit Alaaf und Helau: Finger weg vom Auto
Egal, ob Fastnacht, Fasching oder Karneval: Wenn Alkohol dabei im Spiel ist, bleibt das Auto danach besser stehen. Das kann auch noch am Morgen nach der Sause besser …
Blau mit Alaaf und Helau: Finger weg vom Auto
Unwetterschäden am Auto: Darum sollten Sie mit der Reparatur warten
Fast eine Milliarde Euro müssen die Versicherungen jährlich für Unwetterschäden an Kraftfahrzeugen zahlen. Betroffene Autofahrer sollten keinesfalls direkt in die …
Unwetterschäden am Auto: Darum sollten Sie mit der Reparatur warten
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Leasing, Abo und Finanzierung?
Wer ein Auto haben will, muss sich durch einen wilden Dschungel an Angeboten und Modellen kämpfen. Was ist der Unterschied zwischen Leasing, Abo und Finanzierung?
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Leasing, Abo und Finanzierung?
VW will Dieselkunden 830 Millionen Euro zahlen
Zuerst Abbruch der Verhandlungen, dann doch das Versprechen von Entschädigungen: Die im Musterverfahren klagenden VW-Dieselfahrer sollen Geld vom Konzern erhalten.
VW will Dieselkunden 830 Millionen Euro zahlen

Kommentare