+
Sichere Variante: Unter der Motorhaube hat der V40 als erstes Fahrzeug seiner Klasse einen Fußgänger-Airbag.

Der neue V40

Eine schwedische Schönheit

Volvo stand bislang vor allem für Sicherheit und hochwertige Materialien. Bei seinem brandneuen Mittelklasse-Sportkombi V40 überzeugt der schwedisch-chinesische Autobauer jetzt auch mit anderen Tugenden:

...lässigem Design, luxuriöser Eleganz, sparsamen Motoren und sportlichem Fahrwerk. Die Rivalen des fünftürigen V40, der von September an ab 24.680 Euro zu haben ist, sind allesamt Hochkaräter: Audi A3 Sportback, 1er BMW, Mercedes A-Klasse. Wir haben die neue Schwedenpower unter die Lupe genommen und den Volvo V40 als Diesel (D2) mit 115 PS und Benziner (T4) mit 180 PS getestet.

Vorweggenommenes Fazit: Mit dem V40 haben die Schweden eine nordische Schönheit kreiert, die einiges unter der Motorhaube hat und fahrtechnisch eine gute Figur macht. Designmäßig, technisch und vor allem preislich hat der Volvo das Zeug dazu, der renommierten Konkurrenz dazwischenzufahren.

Der neue Volvo V40 mit einem Spoiler am Heck

Schon rein äußerlich ist das kompakte V-Modell nicht als Kombi wiederzuerkennen: Eigentlich erinnert nur noch der Frontgrill an den Vorgänger. Alles andere ist völlig neu konzipiert: Die dynamische Front mit der langen Kühlerhaube und der flachen Windschutzscheibe, das coupéartig nach hinten abfallende Dach und vor allem das markante, mit einem Spoiler versehene Heck mit den ausgeprägten Rückleuchten geben dem V40 ein dynamisches Profil.

Nachteil des neuen Designs: Die Sicht aus dem relativ klein geratenen Rückfenster ist beeinträchtigt. Dafür ist der Sitzkomfort zumindest auf den Vordersitzen premium-würdig. Der Platz im Fond ist allerdings etwas eng bemessen, größere Passagiere tun sich etwas schwer beim Ein- und Aussteigen.

Fußgänger-Airbag: So funktioniert das System

Fußgänger-Airbag: So funktioniert das System

Futuristisch mutet im Cockpit der Digitaltacho an, wo der Fahrer zwischen drei verschiedenen Darstellungen wählen kann: Der grünbeleuchtete Eco-Modus beispielsweise honoriert den optimalen Fahrstil mit einem grünen Lämpchen. Etwas nervig: Jede Menge Assistenzsysteme wie Spurwechsel- und Totwinkelwarner, Abstandshalter oder Müdigkeitssensor sorgen bei nicht ordnungsgemäßer Fahrweise dafür, dass es im neuen V40 ständig irgendwo piepst, blinkt oder vibriert. Gleichzeitig machen sie ihn jedoch zum sichersten und intelligentesten Volvo aller Zeiten.

Der Fußgänger-Airbag kann Leben retten.

Überhaupt: Beim Thema Sicherheit setzt Volvo erneut Maßstäbe. Der 4,36 Meter lange V40 verfügt serienmäßig über einen Fußgänger-Airbag – eine Weltneuheit im Automobilsektor. Im Fall einer Kollision bläst sich im Frontbereich blitzschnell ein Airbag auf und legt sich U-förmig als schützendes Polster auf Motorhaube und Windschutzscheibe. Das soll Verletzungen bei Fußgängern oder Radlern zumindest minimieren. Neu sind zudem ein Ausparkassistent, der den Fahrer akustisch vor herannahendem Querverkehr warnt. Im Nahbereich nehmen die Lasersensoren auch Radfahrer und Fußgänger wahr.

Überzeugen können auch das gut abgestimmte Fahrwerk, die leichtgängige Lenkung sowie das softe Sechsganggetriebe. Eine echte Überraschung beim neuen Volvo sind die sparsameren Motoren. Zwei Benziner und drei Diesel mit Leistungen von 115 bis 180 PS stehen zur Markteinführung zur Wahl. Das Diesel-Basismodell, der V40 D2, verfügt über eine Leistung von 115 PS und zeigt auch bei Bergstrecken genügend Power – und das bei einem angegebenen Normverbrauch von 3,6 Litern pro 100 Kilometer. Der mit 180 PS stärkste Benziner T4 bringt es auf einen Durchschnittsverbrauch von 5,5 Litern. Bei unseren Tests wurden diese Werte annähernd erreicht, bei bergigen Etappen schluckten die Volvos allerdings einige Liter mehr.

Preislich liegt Volvo unterhalb der Konkurrenz. Das Basismodell des Benziners gibt es ab 24.680 Euro, der kleinste Diesel kostet 300 Euro mehr.

Schlauer Schwede: Der neue Volvo V40

Schlauer Schwede: Der neue Volvo V40

Heinz Wilhelm

V40: Sicherster Volvo aller Zeiten

Sicher, schlauer, Schwede: Der neue Volvo V40

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Parksünder bekommt gleich doppelt Ärger
Ein Autofahrer in Berlin hat sich bei seinen Verkehrskollegen so unbeliebt gemacht, dass gleich zwei wütende Zettel ihren Weg auf seine Windschutzscheibe fanden.
Dieser Parksünder bekommt gleich doppelt Ärger
18-jähriger Brite verlost 147.000-Euro-Porsche seines Onkels
Faizan Medhi will pünktlich zur Weihnachtszeit den teuren Porsche seines Onkels verlosen - ein Los kostet 40 Euro.
18-jähriger Brite verlost 147.000-Euro-Porsche seines Onkels
Erstmals mit Allrad verfügbar: Ford überarbeitet EcoSport
Kontrastfarben außen, ein großer Bildschirm innen: Ford hat den EcoSport aufgefrischt. Das neue Modell wird ab Ende Februar erhältlich sein. Ab Sommer gibt es den …
Erstmals mit Allrad verfügbar: Ford überarbeitet EcoSport
DS7 Crossback kommt Ende Februar ab 31 490 Euro
Er ist ein SUV ohne Allrandantrieb: Der DS7 Crossback wird Ende Februar bei den Händlern stehen. Als Motoren stehen dann zwei Diesel und ein Benziner zur Auswahl. Später …
DS7 Crossback kommt Ende Februar ab 31 490 Euro

Kommentare