+
Neues Design beim Skoda Superb 2015.

Markstart 2015

Skoda Superb: Neues Design für mehr Statur

Dynamischer, moderner und eleganter - Skoda will mit dem neuen Superb ein neues Kapitel in der Mittelklasse aufschlagen. Nun hat die tschechische VW-Tochter eine Designskizze veröffentlicht.

Der neue Skoda Superb wird fünf Zentimeter breiter und der Radstand mit 4,86 Metern acht Zentimeter länger, soviel war schon bekannt. Doch wie sich das auf die Proportionen auswirkt, soll jetzt eine Skizze der dritten Superb-Generation verraten.

Skoda selbst spricht von einer "Design-Revolution": Große Räder, eine sanft abfallende Dachlinie von der Front bis zum Heck und markanten Flächen soll der neue Skoda Superb für einen starken Auftritt sorgen. Vorbild für diese neue Formsprache beim Flaggschiff war, laut den Autobauern, das Showcar "VisionC". 

Auf dem Genfer Autosalon im März feiert die dritte Skoda Superb Generation Premiere. Die Preise sollen bei deutlich unter 25.000 Euro starten.

Grün, so grün... Skoda Vision C

Grün, so grün... Skoda Vision C

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?
Ob beim Überholen oder Vorfahrtgewähren - Autofahrer nutzen die Lichthupe aus verschiedenen Gründen. Doch wann ist sie überhaupt erlaubt - und wann nicht?
Lichthupe beim Auto: In welchen Fällen ist sie erlaubt?
Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro
Noble Ausstattung und mehr Assistenzsysteme: Die vierte Generation des Ssangyong Rexton kommt modern daher. Der Gelände wagen ist zudem größer und stärker als sein …
Neuer Ssangyong-Geländewagen Rexton kommt ab 30 990 Euro
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
Tesla tut sich gerade schwer damit, die Produktion seines ersten günstigeren Wagens Model 3 hochzufahren. Doch das hält Firmenchef Elon Musk nicht davon ab, mit neuen …
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
Diese Wahrheit über den "Playboy" kannten Sie sicher noch nicht
Das Magazin "Playboy" kennt jeder, ebenso seinen Gründer Hugh Hefner. Was allerdings die wenigsten wissen: Den Namen trägt das Magazin wegen eines Autoherstellers.
Diese Wahrheit über den "Playboy" kannten Sie sicher noch nicht

Kommentare