+
Sparen mit zahlen: Wer bis Ende Oktober einen Fiat 500L kauft, bekommt 3900 Euro Rabatt.

Neue Sondermodelle von Mitsubishi, Kia und Fiat

Smartphones aufs Fahrzeugdisplay spiegeln, mit Panoramadach durch die Landschaft sausen oder einfach nur schlau sparen. Die Sondermodelle, die Mistubishi, Kia und Fiat auf den Markt bringen, haben einiges zu bieten.

Fiat setzt auf Sonderangebote, Mitsubishi auf ein großes Plus an Entertainment im Geländewagen und Kia darauf, dass der Preis für die Leistung stimmt. Die neuen Sondermodelle im Überblick:

Mitsubishi bringt Android und Apple ins Auto

Urgestein mit moderner Technik: Für den robusten Geländewagen Pajero bietet Mitsubishi mehr Smartphone-Konnektivität.

Für den Geländewagen Pajero bietet Mitsubishi ab dem Modelljahr 2016 ein neues Infotainmentsystem an. Mit dem sogenannten "Smartphone Link Display Audio" (SDA) lassen sich Mobiltelefone von Apple oder mit dem Betriebssystem Android auf das Display spiegeln und per Touchscreen oder Sprachsteuerung bedienen. Als erstes mit dem SDA ausgerüstet wird das Sondermodell Pajero Diamant Edition, das als Fünftürer mit Lederausstattung 41.990 Euro kostet. Weitere Mitsubishi-Modelle sollen folgen. Schon jetzt gibt es auch den Space Star und den ASX als Diamant Edition, für die Mitsubishi Preisvorteile zwischen 2200 und 4500 Euro angibt.

Kia startet mit neuen Versionen für Picanto, Rio und Soul

Ikone mit Klang: Kia bietet das Sondermodell Soul Iconic mit erweiterter Ausstattung an, so ist ein Autoradio von Infinity an Bord.

Mit neuen Einstiegsversionen will Kia ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Die "Start"-Versionen der Kleinwagen Picanto und Rio beinhalten unter anderem Klimaanlage und Zentralverriegelung, aber zum Beispiel kein Radio. Dafür starten die Preise für den Picanto mit 1,0-Liter-Benziner schon bei 8990 Euro, der etwas größere Kia Rio kostet als 1.2 CVVT Start 9990 Euro. Als weiteres Sondermodell von der anderen Seite des Ausstattungsspektrums bietet Kia zudem den Soul Iconic an. Hier sind Teilledersitze, 8-Zoll-Kartennavigation, ein spezielles Soundsystem und Panoramadach an Bord.

Fiat macht Sonderangebote für diverse Modelle

Fiat bietet Kunden, die einen Gebrauchtwagen in Zahlung geben, Rabatt auf Modelle des 500. Wer das bis zum 31. Oktober geltende Angebot wahrnimmt, bekommt 2000 Euro Rabatt auf einen Fiat 500 1.2 8V, 3000 Euro günstiger werden die Modelle 500X 1.6 E-torQ und 1.4 Multiair. Wer innerhalb des Aktionszeitraums einen Fiat 500L 1.4 16V oder einen Dobló kauft, bekommt sogar ohne Eintausch eines Altautos 3900 Euro erlassen. Beim Fiat Freemont 2.0 16V Multijet beträgt der Nachlass 2700 Euro.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Einen Parkplatz blockieren? Dafür hatte ein Berliner Autofahrer kein Verständnis und zeigte prompt den Stinkefinger - was danach passierte, werden Sie nicht glauben.
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Kommentare