Neuer Crash-Test um die begehrten Sterne:

- Auf der sicheren Seite

Hier die Ergebnisse im Kurzprofil: <BR><BR> Obere Mittelklasse: Mit der Mercedes E-Klasse und dem Renault Vel Satis konnten gleich zwei Modelle in die Königsklasse der Fünf-Sterne-Autos aufsteigen. Bei beiden Fahrzeugen überzeugten vor allem die zweistufigen Airbags, wenngleich die Gurtkraftbegrenzer leicht erhöhte Brustbelastungen nicht verhindern konnten. <BR><BR> Geländewagen: Licht und Schatten gab es bei den Off-Roadern. Sowohl die M-Klasse von Mercedes als auch Nissan X-Trail (beide 4 Sterne) konnten beim Frontcrash nicht überzeugen. Erhöhtes Verletzungsrisiko bestand bei beiden Typen vor allem im Bereich der Knie. Optimal hingegen war das Resultat der M-Klasse beim Seitenaufprall. Auch hier büßte der Nissan einige Sicherheitszähler ein. Bescheidener fiel das Ergebnis für den Suzuki Grand Vitara (3 Sterne) aus: Beim Frontcrash drohte der Fahrgastzelle der Kollaps. Auch beim Seitencrash wurde die Optimalausbeute wegen fehlender Seiten- und Kopfairbags verpasst. <BR><BR> Vans: Knapp an 5 Sternen vorbei schrappte der Peugeot 807. Einziges Manko: Beim Frontcrash sind die Knie nur ausreichend geschützt. Weniger Punkte gab es hier für den Mercedes Vaneo (ebenfalls 4 Sterne). Hier besteht noch Nachholbedarf beim Schutz des linken Fahrerknies, das durch die schlecht gepolsterte Lenksäule gefährdet ist. <BR><BR> Mittelklasse: Hier sicherte sich der Saab 9-3 aufgrund seiner umfangreichen Sicherheitsausstattung fünf Sterne. Beim Frontcrash gibt es allerdings noch zwei Schwachstellen. Die Verkleidung der Lenksäule nimmt beim Aufprall der Knie zu wenig Energie auf, außerdem liegt die Brustbelastung etwas zu hoch. Beim Nissan Primera (4 Sterne) kann der Fahrerairbag nicht verhindern, dass der Kopf bis auf das Lenkrad durchschlägt. Beim Seiten- und Pfahlaufprall ist die Bauch und Kopfbelastung etwas erhöht. <BR><BR> Untere Mittelklasse: Seinem Namen als "Auto des Jahres 2003" machte der Renault Mégane alle Ehre. Als erstes Auto in der unteren Mittelklasse sicherte sich der Franzose aufgrund seiner extrem stabilen Karosserie, zweistufiger Airbags und wirkungsvollen Polsterungen 5 Sterne. <BR><BR> Kleinwagen: In dieser Klasse holte sich der Citroën C3 vier Sterne. Einziger Risikofaktor beim Frontcrash ist der Bereich um die Lenksäule. Beim Seitencrash besteht ein Restrisiko für Brust, Bauch und Becken durch den Anprall an Innenteilen der Tür.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Wer sein Auto verschrotten, verkaufen oder generell aus dem Verkehr ziehen will, muss es abmelden. Doch welche Behörden sollten Autobesitzer aufsuchen?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal in einem Bond-Auto zu fahren und die vielen Gadgets auszuprobieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu, aber nur im …
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben
Autos können momentan bundesweit nicht zugelassen werden. An der Behebung des Problems wird momentan noch gearbeitet.
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben

Kommentare