+
Der neue Fiat 124 Spider wird in Genf gezeigt. Foto: Nicolas Blandin

Neuer Fiat 124 Spider kostet mindestens 23 990 Euro

Die italienische Ikone kehrt zurück: Fiat bringt den neuen Spider auf den Markt. Die sportliche Version kostet etwa 40 000 Euro. Es geht aber auch günstiger.

Genf (dpa/tmn) - Der neue Fiat 124 Spider kostet mindestens 23 990 Euro. Diesen Preis nannte der Hersteller auf dem Autosalon in Genf (Publikumstage 3. bis 13. März). Dort gibt es auch den Spider in der höheren Linie Lusso zu sehen. Hier starten die Preise bei 26 490 Euro.

Die sportliche Version des Haustuners Abarth mit 125 kW/170 PS folgt im September und kostet mindestens 40 000 Euro. Als Antrieb des Basismodells dient ein 1,4-l-Turbomotor mit 103 kW/140 PS und 240 Nm. Damit beschleunigt der Zweisitzer mit Heckantrieb laut Hersteller in 7,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit erreicht er bei 215 km/h.

Als Kraftübertragung verbaut Fiat ein manuelles Sechsganggetriebe. Zum Serienumfang des Hecktrieblers gehören unter anderem Leichtmetallräder, Lederlenkrad sowie eine Audio- und Klimaanlage.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Wer sein Auto verschrotten, verkaufen oder generell aus dem Verkehr ziehen will, muss es abmelden. Doch welche Behörden sollten Autobesitzer aufsuchen?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal in einem Bond-Auto zu fahren und die vielen Gadgets auszuprobieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu, aber nur im …
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben
Autos können momentan bundesweit nicht zugelassen werden. An der Behebung des Problems wird momentan noch gearbeitet.
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben

Kommentare