1 von 5
Weniger Monate nach der Vorstellung des neuen 911 Carrera bringt Porsche auch eine Cabrio-Version auf den Markt
2 von 5
Genau wie beim Coupé setzt auch die Oben-ohne-Version neue Maßstäbe in Sachen Leichtbau und Verbrauch
3 von 5
Die neuen Cabriolets gibt es genau wie die Coupé-Varianten mit einem 3,4-Liter-Boxermotor mit 350 PS (257 KW) und in der S-Version mit einem 3,8-Liter-Sechszylinder mit 400 PS (294 KW)
4 von 5
Im Vergleich zum Vorgänger hat sich der Radstand verlängert, die Spur an der Vorderachse ist breiter geworden. Erstmals bleibt die typische 911-Dachkontur im vollen Umfang vorhanden
5 von 5
Die neuen Carrera-Cabriolets sind in Deutschland ab 3. März ab Preisen von 100.532 Euro zu haben.

Das neue Porsche 911 Carrera Cabrio

Das neuer Porsche 911 Carrera Cabrio

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Mercedes A-Klasse: Der Golf der Generation Smartphone
Gegen sie ist der VW Golf ein Auto von gestern. Denn mit der vierten Generation der Mercedes A-Klasse beginnt zumindest in den Augen der Schwaben beinahe eine neue …
Mercedes A-Klasse: Der Golf der Generation Smartphone
Neue Hoffnung für die Brennstoffzelle
Sie ist so etwas wie die Untote unter den alternativen Antrieben. Obwohl die PS-Branche seit Jahrzehnten die Vorzüge der Brennstoffzelle anpreist, kommt der …
Neue Hoffnung für die Brennstoffzelle
Mit dem Oldtimer auf Zeitenjagd
Im Sommer starten wieder viele Oldtimer-Rallyes. Einsteiger sollten ein paar Dinge beachten, bevor sie mit ihrem historischen Fahrzeug auf Zeitenjagd gehen.
Mit dem Oldtimer auf Zeitenjagd
Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504
Er war seiner Zeit um Jahre voraus. Denn als Peugeot 1968 den 504 lancierte, wirkte die Limousine wie aus einer anderen Ära. Kein Wunder, dass der Wagen schier ewig …
Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504

Kommentare