Ein neuer Rücken

- Wollen da etwa die Ingolstädter den Münchnern die Schau stehlen? Kurz vor der Premiere des neuen BMW Einser präsentiert nämlich Audi den A3 Sportback, einen Kompakten mit Kombiheck und potenten Motoren.

<P> Eine Premiere feiert der 2.0T FSI, ein 200 PS (147 kW) starker Vierzylindermotor mit Turbolader - der weltweit erste Serienmotor mit FSI-Benzindirekteinspritzung und Turboaufladung, der hohe Leistung und enormes Drehmoment (280 Nm zwischen 1800 und 500 U/min) bei geringem Verbrauch (Werksangabe: 7,7 l/100 km) bieten soll. </P><P>Dieses Modell wird (gegen Aufpreis) mit DSG-Direktschaltgetriebe lieferbar sein - es lebe der Sport! Gegenüber dem Dreitürer wurde die Karosserie um 68 Millimeter verlängert. Das Gepäckabteil schluckt 370 Liter, bei umgeklappter Rückbank sind es bis zu 1120 Liter. </P><P>Stolz verweist Audi darauf, dass im Sportback zwei Golfbags quer liegend transportiert werden können. Die Zielgruppe ist damit deutlich umrissen. Nicht nur der Zeitpunkt der Präsentation und des Verkaufsstarts (September) orientieren sich am BMW Einser, sondern vermutlich auch der Preis: Der dürfte beim Sportback-Basismodell bei knapp 20 000 Euro liegen. </P><P>Das Motorenprogramm:<BR>1.9 TDI mit 105 PS (77 kW); 2.0 TDI mit 140 PS (103 kW); 1.6 mit 102 PS (75 kW); 1.6 FSI mit 115 PS (85 kW); 2.0 FSI mit 150 PS (110 kW); 2.0T FSI mit 200 PS (147 kW); 3.2 V6 mit 250 PS (184 kW).</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Autofahrer-Typen nerven uns am meisten
Welche Art von Autofahrern treibt die Deutschen am meisten auf die Palme? Der Schleicher? Der Musikproll? Eine Umfrage von AutoScout24 hat die Antwort.
Diese Autofahrer-Typen nerven uns am meisten
Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis
Für die meisten Arbeiten am eigenen Auto wird ein Wagenheber benötigt. Wer hier auf Qualität achtet, wird belohnt. Denn Ausstattung und Komfort der Modelle gehen oft …
Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier

Kommentare