+
Generationswechsel: Ende November kommt der neue Smart auf den Markt. Vom Start weg haben Kunden die Wahl zwischen dem Forfour mit vier Plätzen (l) und dem Zweisitzer Fortwo (r). Foto: Daimler

Neuer Smart kostet ab 10 895 Euro

Stuttgart (dpa/tmn) - Der neue Smart kostet mindestens 10 895 Euro. Das hat der Hersteller kurz vor der Markteinführung der nächsten Fahrzeuggeneration Ende November bekanntgegeben.

Basismodell für den neuen Smart ist der 2,69 Meter lange Zweisitzer Smart Fortwo mit 52 kW/71 PS starkem Dreizylindermotor. Wer den gleichen Benziner als Turbo mit 66 kW/90 PS fahren möchte, muss 895 Euro drauflegen.

Nach mehrjähriger Pause wird der Kleinstwagen auch wieder als Smart Forfour mit vier Sitzen erhältlich sein: Um 80 Zentimeter auf 3,49 Meter gestreckt und anfangs nur mit dem schwächeren Motor lieferbar, kostet er ab 11 555 Euro. Das Turbo-Modell folgt etwas später für mindestens 12 450 Euro.

Smart-Kunden haben künftig nicht nur bei der Anzahl der Sitzplätze mehr Auswahl, sondern auch beim Getriebe: Die Daimler-Tochter hat die automatisierte Schaltung über Bord geworfen und bietet beide Smart-Varianten wahlweise mit manuellem Getriebe oder für rund 1000 Euro Aufpreis mit Doppelkupplungs-Automatik an. Je nach Modellvariante, Motorisierung und Getriebe erreicht die Neuauflage den Unternehmensangaben nach Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 155 km/h und kommt im besten Fall auf einen Verbrauch von 4,1 Litern (CO2-Ausstoß: 93 g/km).

In Zukunft soll die Smart-Familie noch weiter wachsen: Laut dem Hersteller sind eine günstigere Einstiegsvariante für den Forfour sowie etwas leistungsstärkere und vornehmer ausgestattete Varianten des Autoveredlers Brabus geplant. Ab 2016 soll es auch wieder ein zweisitziges Cabrio geben. Außerdem arbeiten die Entwickler an der Neuauflage des elektrisch angetriebenen Smart, der ebenfalls 2016 an den Start gehen soll - erstmals in beiden Karosserievarianten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto in Garten vergraben - Polizei deckt Verbrechen auf
Menschen finden in ihren Gärten manchmal die spannendsten Dinge: uralte Fossilien, historische Münzen - oder Autos! Die unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.
Auto in Garten vergraben - Polizei deckt Verbrechen auf
ADAC meldet Staurekord für 2017
Immer mehr und immer länger - so viele Staus wie im letzten Jahr gab es nie zuvor. Außerdem waren sie länger als in den vorhergehenden Jahren.
ADAC meldet Staurekord für 2017
Renault Twingo II erhält durchwachsene TÜV-Bilanz
Wer einen Renault Twingo fährt, muss nach längerer Gebrauchsdauer mit Problemen rechnen. Das zeigt der "TÜV Report 2018". Meist offenbaren sich die Mängel jedoch nur auf …
Renault Twingo II erhält durchwachsene TÜV-Bilanz
Dieselfahrer tanken im Winter besser immer voll
In der kalten Jahreszeit sollten vor allem Fahrer älterer Dieselautos ein paar Regeln beachten, damit sich der Kraftstofffilter nicht zusetzt.
Dieselfahrer tanken im Winter besser immer voll

Kommentare