+
Ab Mitte Juni bringt Fiat den neuen Tipo als fünftüriges Schrägheck ab 14 990 Euro in den Handel.

Neuer Tipo am Start: Im Juni kommt der Fiat-Fünftürer

Für Freunde von Fiat hat das Warten bald ein Ende: Im März gab es die neue Limousine, Mitte Juni soll nun der Fünftürer folgen. Potentielle können sich schon auf Fahrtgeschwindigkeiten bis zu 200 km/h freuen.

Die Limousine war nur das Vorspiel: Drei Monate nach der Premiere des Stufenhecks bringt Fiat den neuen Tipo jetzt als Fünftürer mit steilem Abschluss in die Kompaktklasse. Das neue Modell geht dem Hersteller zufolge Mitte Juni in den Handel und kostet mindestens 14 990 Euro.

Genau wie die Limousine gibt es das Schrägheck mit zwei Benzinern mit 1,4 Liter Hubraum und zwei Dieselmotoren mit 1,3 und 1,6 Liter Hubraum, die jeweils 70 kW/95 PS und 88 KW/120 PS leisten. Damit sind Spitzengeschwindigkeiten bis 200 km/h möglich.

Der Normverbrauch liegt laut Fiat im besten Fall bei 3,7 Litern Diesel und im ungünstigsten bei 6,0 Litern Benzin. Das entspricht CO2-Werten von 98 bis 139 g/km.

Wem die 440 Liter Stauraum des Fünftürers nicht genügen, den vertröstet Fiat auf September. Dann gibt es den Tipo um 20 Zentimeter gestreckt auch als Kombi mit mindestens 550 Litern Stauraum. Offiziell steht dafür noch kein Preis fest, doch stellt das Unternehmen einen Aufschlag von 1000 Euro in Aussicht.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Wer sein Auto verschrotten, verkaufen oder generell aus dem Verkehr ziehen will, muss es abmelden. Doch welche Behörden sollten Autobesitzer aufsuchen?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal in einem Bond-Auto zu fahren und die vielen Gadgets auszuprobieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu, aber nur im …
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben
Autos können momentan bundesweit nicht zugelassen werden. An der Behebung des Problems wird momentan noch gearbeitet.
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben

Kommentare