+
Im Herbst bringt Volkswagen die sechste Generation seines Kleinwagens Polo zu Preisen ab 12 975 Euro zu den Händlern. Foto: Volkswagen AG/dpa-tmn

Der Kleine wächst

Neuer VW Polo kommt im Herbst für 12.975 Euro

Weltpremiere für  den neuen VW Polo. Die sechste Generation ist gewachsen und bietet mehr Platz. Bei der Ausstattung erinnern viele Details an den Golf oder Passat.

Premiere für den neuen Polo: Ein halbes Jahr vor der Markteinführung hat VW in Berlin die nächste Auflage des Kleinwagens enthüllt.

Die sechste Generation des Konkurrenten von Ford Fiesta und Opel Corsa soll kurz vor dem Jahreswechsel ab 12.975 Euro in den Handel kommen, teilte der Hersteller mit.

Polo VI: Mehr Platz für Passagier und Gepäck

Dafür gibt es den kleinen Bruder des Golf zunächst in fünf Ausstattungslinien mit etwas größerem Format und deutlich mehr Platz im Innenraum, erklärt Entwicklungschef Frank Welsch. Auf der neuen Plattform legt der Polo in Radstand und Länge um jeweils knapp zehn Zentimeter zu und streckt sich nun auf 4,05 Meter. Damit einher gehen vor allem ein Raumgewinn für die Hinterbänkler und mehr Platz hinter der Heckklappe. So wächst der Kofferraum um 25 Prozent auf 351 Liter.

Zugleich rüsten die Niedersachsen bei der Ausstattung auf. Sie bieten viele Technologien aus Golf oder Passat an. Das gilt laut Volkswagen für die LED-Schweinwerfer und die automatische Abstandsregelung genauso wie für die Klimaautomatik mit Luftgütesensor und Allergiefilter.

Der neue Volkswagen Polo: Innen erinnern viele Details an die großen Brüder Golf und Passat.

Sparsam bis sportlich: Neun Motoren von 65 bis 200 PS

Für den Antrieb stehen in der ersten Phase sukzessive neun Motoren zur Wahl, die alle die Euro-6-Norm erfüllen. Bei den Benzinern reicht das Spektrum zunächst vom 1,0 Liter großen Dreizylinder mit 48 kW/65 PS bis zum neuen 1,5-Liter mit 110 kW/150 PS und Zylinderanschaltung.

Bei den Dieseln haben Kunden die Wahl zwischen zwei mit SCR-Katalysatoren ausgestatteten 1,6-Litern mit 59 kW/80 PS oder 70 kW/95 PS. Für Sparsame gibt es den Polo erstmals auch mit einem Erdgasmotor, der bei 1,0 Liter Hubraum auf 66 kW/90 PS kommt. Sportler lockt VW mit der Aussicht auf einen 147 kW/200 PS starken 2,0-Liter im nächsten Polo GTI.

Öfter mal was Neues: Das bringt das Autojahr 2017

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein absolutes No-Go. Mit Drogen im Blut in eine Verkehrskontrolle geraten, bedeutet ebenfalls Ärger mit der Polizei. Da helfen auch …
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Volocopter - in die Luft gehen gegen den Verkehrskollaps
Überfüllte Straßen, dicke Luft und weniger Lebensqualität: Wenn Städte an Autos ersticken, könnte ein Ausweichen nach oben lohnen. Neu ist die Idee vom fliegenden Auto …
Volocopter - in die Luft gehen gegen den Verkehrskollaps

Kommentare