+
Die Modellpflegemaßnahmen für die C-Klasse unter anderem mit neuen Motoren und geänderter Front lässt Mercedes ab Juli auch bei Coupé und Cabrio (hier im Bild) einfließen. Foto: Daimler AG

Ab Juli

Neuerungen für Mercedes C-Klasse auch für die Zweitürer

Mercedes überarbeitet seit geraumer Zeit seine C-Klasse. Nun ist die Modellpflege des Zweitürers zum Abschluss gekommen. Zu den Neuerungen gehören LED-Scheinwerfer, aber auch drei Motoren.

Stuttgart (dpa/tmn) - Mercedes schließt die Modellpflege für die C-Klasse ab: Nachdem die Schwaben auf dem Genfer Autosalon das Update für Limousine und Kombi präsentiert haben, stellen sie nun die überarbeiteten Zweitürer vor.

Ab Juli bekommen Coupé und Cabrio neue Antriebe, neue Ausstattungsmerkmale und einen neuen Auftritt. Preise nannte Mercedes allerdings noch nicht. Das neue Modell hat nun serienmäßige LED-Scheinwerfer und eine frisch gestaltete Frontpartie.

Den Zweitürer gibt es künftig mit drei neuen Motoren. Den Einstieg bei den Benzinern markiert der C 200, der mit Heck- oder Allradantrieb zu haben ist. Er leistet 135 kW/184 PS und bekommt als Neuerung einen elektrischen Starter-Generator, der beim Beschleunigen hilft und die Rekuperation verbessert. Ebenfalls neu: ein 143 kW/194 PS starker 2,0-Liter-Diesel im C 220d sowie der C43 von AMG, der auf 287 kW/390 PS kommt.

Zu den neuen Motoren gibt es laut Mercedes ein überarbeitetes Fahrwerk mit modifizierter Charakterregelung, eine Reihe weiterentwickelter Assistenzsysteme aus der S-Klasse und eine neue Ambientebeleuchtung mit 64 Farben.

Außerdem wird der Bildschirm im Cockpit größer und es gibt ein Lenkrad mit neuen Funktionstasten. Sogenannte Energizing-Funktionen sollen den Fahrkomfort mit speziell komponierten Wellness-Programmen erhöhen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wo müssen Autofahrer bei einem Stoppschild genau halten?
Dass Autofahrer an einem Stoppschild anhalten müssen, lernen sie spätestens in der Fahrschule. Doch wo genau sollte das Fahrzeug zum Stehen kommen? Und welche …
Wo müssen Autofahrer bei einem Stoppschild genau halten?
Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone
Diese Ente hatte es wohl richtig eilig. In einer Tempo-30-Zone hat es für den Vogel geblitzt. Aber wer zahlt das Bußgeld?
Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone
Honda startet Neuauflage der Monkey
Seit den 1960er Jahren ist sie ein wahres Liebhaberstück: die Honda Monkey. Nach längerer Produktionspause bringt der japanische Motorradbauer das kleine motorisierte …
Honda startet Neuauflage der Monkey
Hund und Katz: Dürfen Tiere im Mietwagen mitfahren?
Auf Reisen mit dem Mietwagen auf den geliebten Vierbeiner zu verzichten, kommt für viele nicht in Frage. Allerdings sollten Sie dabei auf Ihre Tiere gut achtgeben.
Hund und Katz: Dürfen Tiere im Mietwagen mitfahren?

Kommentare