+
Frische Ware: Der koreanische Hersteller Ssangyong hat den Korando überarbeitet, der in diesen Tagen zu einem unveränderten Einstiegspreis von 19 990 Euro in den Handel kommt. Foto: Manuel Debus/Ssangyong/dpa-tmn

Kompakter Geländewagen

Neues Design, mehr Elektronik: Ssangyong frischt Korando auf

Neuer Bug, neues Lenkrad, neue Instrumente: Der Ssangyong Korando kommt aufgefrischt auf den Markt. Der Preis für den Geländewagen aber bleibt gleich.

Wirsberg (dpa/tmn) - Ssangyong zäumt das wichtigste Pferd im Stall neu auf und überarbeitet den Korando. Der kompakte Geländewagen kommt deshalb in diesen Tagen mit aufgefrischtem Design und erweiterter Ausstattung in den Handel, teilte der koreanische Hersteller mit.

An den Preisen ändert sich nichts: Der 4,41 Meter lange Wagen ist auch weiterhin ab 19 990 Euro zu haben. Zu erkennen ist der Korando für die zweite Hälfte der Laufzeit von außen an einem neuen Bug mit geänderten Scheinwerfern sowie einer jetzt zweifarbig lackierten Heckschürze.

Innen gibt es laut Hersteller unter anderem ein neues Multifunktionslenkrad und Instrumente, deren Beleuchtung sich in sechs Farben variieren lässt.

Nichts ändert sich dagegen am Antrieb, der je nach Modellvariante über die Vorderachse oder alle vier Räder erfolgt. Treibende Kraft ist dabei wahlweise ein 2,2 Liter großer Dieselmotor mit 131 kW/178 PS oder ein Benziner, der aus 2,0 Litern Hubraum 110 kW/149 PS schöpft. Damit kommt der Korando dem Hersteller zufolge auf bis zu 185 km/h Spitzengeschwindigkeit und Verbrauchswerte zwischen 5,3 Litern Diesel und 8,5 Litern Benzin (139-198 g/km CO2).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
So oft sollten Sie den Pollenfilter in Ihrem Auto wechseln
Der Pollenfilter verhindert, dass Staubpartikel und Pollen ins Auto eindringen. Aber er sollte regelmäßig gewechselt werden, sonst sammeln sich Krankheitserreger.
So oft sollten Sie den Pollenfilter in Ihrem Auto wechseln
Die neue Mercedes C-Klasse im Test: So schlagen sich die neuen Modelle
Wir haben für Sie alle neuen Modelle der C-Klasse ausprobiert und haben einen klaren Favoriten. Aber überzeugen Sie sich selbst.
Die neue Mercedes C-Klasse im Test: So schlagen sich die neuen Modelle

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.