+
Das Portal "e-radfahren" informiert Nutzer über die Fahrweise von Elektrorädern und gibt hilfreiche Tipps zum Laden und Lagern der Akkus. Foto: Daniel Karmann

Besser informiert unterwegs

Neues Portal informiert über Elektrofahrräder

Nicht nur Elektroautos auch Elektrofahrräder liegen im Trend. Immer mehr Menscchen setzen beim Radfahren auf die Unterstützung eines Elektroantriebs. Doch einfach losradeln sollte man damit nicht. Umfassende Infos dazu liefert ein Portal vom Verkehrsclub Deutschland.

Berlin (dpa/tmn) - Elektrofahrräder liegen im Trend - doch der Umstieg auf ein Pedelec kann gewöhnungsbedürftig sein. Es ist zum Beispiel schwerer als ein herkömmliches Rad, was das Fahrverhalten beeinflusst.

Auch die unterstützende Motorkraft mag zunächst ungewohnt sein. Umsteigern will der Verkehrsclub Deutschland (VCD) nun mit einem Portal Tipps geben.

Unter anderem gibt das Portal Hinweise dazu, was E-Fahrrad-Nutzer beim Fahren, beim Laden und Lagern der Akkus und bei der Nutzung des Pedelecs als Sportgerät beachten sollten. Hinzu kommen Hinweise unter anderem zu rechtlichen und gesundheitlichen Fragen.

Sicher E-Radfahren

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Wer die Geschwindigkeitsgrenze nicht einhält und zu schnell fährt, bekommt einen Strafzettel - so ist das nun mal. Doch in diesem Fall scheiden sich die Geister.
Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Dachbox fürs Auto muss passen
Geht es mit der ganzen Familie in den Urlaub, reicht der Platz im Kofferraum für das Gepäck oft nicht aus. Die Lösung ist dann eine Dachbox. Doch hat die Befestigung …
Dachbox fürs Auto muss passen
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?
Wer eine Kurve schneidet, verstößt gegen das Rechtsfahrverbot. Kommt es zu einem Unfall, haftet derjenige komplett. Aber ist das auch so, wenn das Fahrzeug wegen seiner …
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?
Anmeldung zur Hauptuntersuchung geht auch online
Gute Nachrichten für Kfz-Besitzer: Termine für die Hauptuntersuchung müssen nicht mehr telefonisch oder vor Ort gemacht werden. Nun ist dies auch online möglich.
Anmeldung zur Hauptuntersuchung geht auch online

Kommentare