+
Überall einfach anhalten und arbeiten: Der Nissan e-NV200 Workspace hat alles an Bord. 

Nissan e-NV200 Workspace

Extrem mobil! Arbeitsplatz auf vier Rädern 

  • schließen

Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus? Nissan hat sich darüber Gedanken gemacht und präsentiert nun ein wirklich mobiles Büro. Das Pendeln zum Job ist mit dem Nissan e-NV200 Workspace jedenfalls vorbei. 

Eichenholzboden, Panoramadach und Designerstühle - die Ladefläche beim Nissan e-NV200 Workspace verströmt auf den ersten Blick Büro-Atmosphäre.

Aber, das ist noch lange nicht alles: Der Lieferwagen hat alles an Bord, was ein Büro-Mensch so braucht: Computer mit Touchscreen, Internet, Stifte und sogar eine Kaffeemaschine. In einem kleinen Kühlschrank bleibt die Milch frisch.

Frische Luft

Bei schönem Wetter lassen sich die beiden Schiebetüren und das Heck öffnen. Mit einer herausziehbaren Plattform vergrößert sich obendrein bei Bedarf der Außenbereich. Für kurze Wege in der Stadt ist ein Klapprad in der Hecktür untergebracht.

Flexibles Arbeiten

Den Arbeitsplatz auf vier Rädern hat Nissan gemeinsam mit dem britischen Designer Studio Hardie entwickelt. 

Landschaft, statt weiße Wände: Ist das Wetter schön, heißt es bei dem Transporter einfach Türen auf. 

Hinter dem Nissan e-NV200 Workspace steht vor allem ein Gedanke: Einen Arbeitsplatz für die Zukunft zu finden, der günstig, aber auch flexibel ist. Immobilienpreise in vielen Metropolen sind teuer und steigen permanent. Viele Firmen haben feste Arbeitsplätze, um Kosten zu sparen, für ihre Mitarbeiter schon abgeschafft. Der Trend zum sogenannten „Hot-Desking“ (übersetzt: heißer Schreibtisch) nimmt zu.

Für Arbeitnehmer fällt mit dem Nissan e-NV200 Workspace das lästige Pendeln zur Arbeit flach. Das spart Zeit, Geld und Nerven.
Der ausgebaute Elektro-Transporter scheint eine Lösung für das Arbeitsplatz Problem zu sein. Am Bordstein oder einfach in der Landschaft können Arbeitnehmer überall einfach ihren Arbeitsplatz aufschlagen. 

Noch ist der Transporter ein Konzept, doch vielleicht zeigt der Nissan e-NV200 Workspace wohin die Reise in der Arbeitswelt geht.

Mobiles Büro: Nissan e-NV200 Workspace

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Volvo bringt mit dem XC40 bereits seinen dritten Geländewagen auf den Markt. Die Preise starten zunächst bei 46 100 Euro. Ein späterer Einsteiger soll bei 31 350 Euro …
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen

Kommentare