Nissan Elektro-Studie: Townpod
1 von 12
Nissan zeigt seine neue Elektro-Studie: Den Townpod. Das Auto steht, laut Hersteller für das digitale Zeitalter. Mit geöffneten Schmetterlingsflügeln steht das E-Mobil zum Einsteigen bereit.
Nissan Elektro-Studie: Townpod
2 von 12
Das Konzept fährt mit dem Zero-Emission-Antrieb vom Nissan Leaf.
Nissan Elektro-Studie: Townpod
3 von 12
Futuristisch ist auch der Innenraum: Nissan verzichet auch mechanische Schalter und Hebel. Mit einem Joystick wählt der Fahrer den Vor- oder Rückwärtsgang. 
Nissan Elektro-Studie: Townpod
4 von 12
Die Heckleuchten sind so gestaltet, dass sie tagsüber das Licht wie geschliffene Diamanten reflektieren und bei Dunkelheit nicht nur leuchten, sondern funkeln.
Nissan Elektro-Studie: Townpod
5 von 12
Die Rückbank kann zusammengeklappt und auch bis nah an die vorderen Rückenlehnen geschoben werden. Das Resultat ist eine komplett flache und unzerklüftete Ladezone, die selbst sperriges Ladegut aufnimmt.
Nissan Elektro-Studie: Townpod
6 von 12
Die geteilten Hecktüren unterstreichen die Van-artige Seite des Nissan Townpod.
Nissan Elektro-Studie: Townpod
7 von 12
Variabilität pur
Nissan Elektro-Studie: Townpod
8 von 12
Das blau getönte Glashaus, das sich wie ein Motorradvisier um den Innenraum zieht, erinnert dagegen an den Nissan Cube.

Nissan Elektro-Studie: Townpod

Die Studie Nissan Townpod wird vom gleichen Zero-Emission-Antrieb vom Nissan Leaf fortbewegt und zeigt bekannte Designelemente vom Nissan Cube.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Der BMW X4 M40d im Autotest
Die Zeiten, in denen man sich mit einem SUV abheben konnte, sind lange vorbei. Es sei denn, man fährt ein Auto wie den neuen BMW X4. Der ragt zwar nicht ganz so hoch auf …
Der BMW X4 M40d im Autotest
Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen
Alle Jahre wieder trifft sich die Motorsportwelt im Süden Englands, um schnellen Autos und lauten Motoren zu frönen. Wir zeigen Ihnen die Highlights aus diesem Jahr.
Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Alle reden vom E-Auto, aber kaum einer fährt eins. Warum eigentlich? Am Fahrspaß kann es jedenfalls nicht liegen. Denn wer einmal ein E-Auto gefahren ist, will immer …
Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?
Fünf ausgefallen Assistenzsysteme, die nur in außergewöhnlichen Fällen helfen
Weil die Crashstruktur, die Airbags und die Assistenzsysteme so ausgereift sind, erfinden Autohersteller immer neue Sicherheitssysteme für ganz spezielle Szenarien.
Fünf ausgefallen Assistenzsysteme, die nur in außergewöhnlichen Fällen helfen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.